The Company Men 2010 ★★★½

Die Story führt mehrere Schicksale zusammen. Sowohl der kleine Angestellte, als auch der große (Vize-)Präsident eines Konzerns haben etwas gemeinsam. Beide können entlassen werden. Der Eine muss seinen Porsche abgeben, weil der noch nicht abbezahlt war, sein Haus verlassen, weil er die Hypothek nicht mehr zahlen kann oder seiner Tochter beibringen, dass sie kein Studium machen kann, weil kein Geld für die Gebühr da ist. Der Andere weiß nicht was er nun den ganzen Tag treiben soll. Natürlich ist es wesentlich angenehmer Langeweile, aber keine Geldsorgen zu haben. Trotzdem zerfrisst es einem die Seele wenn man erkennen muss, dass Werte die einem mal wichtig waren, in der heutigen Geschäftswelt nichts mehr zählen.

Comment?

Please to comment.