RSS feed for Lucas

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Nightmares in Red, White and Blue

    Nightmares in Red, White and Blue

    Stellenweise selbst für einen Überblick zu oberflächlich. Lance Henriksens überzogene Trailer-Stimme nervt bereits nach drei Minuten.
    Der hektische Schnitt ist das größte Massaker des Films. Meist wird lediglich willkürlich aufgezählt, statt Zusammenhänge und Tendenzen darzustellen.

    Ärgerlich.

  • Going Clear: Scientology and the Prison of Belief

    Going Clear: Scientology and the Prison of Belief

    Alex Gibney ist auf die langweiligste Art kompetent.

Popular reviews

More
  • Who Am I

    Who Am I

    Cool, bei GZSZ geht es jetzt auch ums Hacken.

    Hoffnungslos generisches Cyber-Kasperletheater, das sich aggressiv ideenlos seine stümperhaft erzählte Geschichte bei diversen 90er-Kultfilmen zusammenklaut. Wäre ich an "Hackers", "Matrix", "Fight Club" oder "The Usual Suspects" beteiligt gewesen, ich würde dem maßlos untalentierten Baran bo Odar den Arsch wegklagen. Inszenatorisch kommt nicht ein eigener Gedanke auf, Klischee jagt Klischee. Im RTL 2 Mittagsprogramm ist mehr Eigenständigkeit und Originalität zu spüren.

    Unsympathische Darsteller spielen noch unsympathischere (in Ermangelung eines besseren Wortes) "Figuren".…

  • Mommy

    Mommy

    ★★★★★

    Wir haben uns heute hier versammelt im Andenken an Lucas Barwenczik.

    Er ertrank beim Versuch, "Mommy" von Xavier Dolan noch einmal anzusehen, in seinen eigenen Tränen.

    Möge er in Frieden ruhen, die untalentierte Pappnase. Hoffentlich erbe ich seinen Laptop und seine ziemlich mittelmäßige Filmsammlung.