Baby Driver ★★★

Technisch perfekt gemacht, mit gutem Cast und echten Autostunts hätte das ein richtig guter Film werden können. Das Problem ist nur, dass Edgar Wright zwar gerne Filme guckt und zitiert, aber die Themen seines bisherigen Filmwerks (Was mache ich mit meinem Leben? Gute Freunde braucht der Mensch) abgelegt und einen Film ohne griffiges Thema geschaffen hat über eine Welt die er selbst nur aus Film und Videospielen kennt. Das ist ok, solange anfangs mit Playlist Auto gefahren wird, aber wenn die Story mal anspringt, habe ich es nicht mit Personen sondern Charakteren zu tun, die viel besser auf ein Poster für ein GTA Atlanta gepasst hätten. Am Ende bleiben schöne Bilder, ein paar nette Sprüche, zweifellos gute Musik aber eben auch ein filmisches Abziehbild das sich unnötig streckt und mich bis auf wenige Szenen kalt lässt.

Alexander liked this review