Nothing Ventured

Nothing Ventured ★★★★

Hätte man mir den Film 2004 gezeigt, hätte ich nicht geglaubt, dass ein Mann tatsächlich noch in seinem Bürostuhl sitzend eine Pfeife in der Hand hält. Fast 20 Jahre später fühlt er sich aus der Zeit gefallen an, es regt sich eine komische Nostalgie der Nullerjahre, an die ich mich nur vage erinnere. Besonders wenn sie alle im Restaurant Crostini knabbern und zur Speisekarte schauen, über ihre Gesprächsstrategien verschmitzt lachen und irgendwelche smarten Anglizismen droppen, sitze ich Mandelkuchen knabbernd vorm Bildschirm und bin sehr ratlos. Die Gespräche und die Atmosphäre erwecken ein Gefühl von leeren Räumen, die 2022 immernoch leer geblieben sind.

Block or Report