Trumbo ★★½

Der Film ist viel zu sehr damit beschäftigt, sich in Mimikry zu üben, um eine einzige originelle visuelle Idee zu generieren. Und ausgerechnet mit einer Catchphrase wie "There's a good story in there" fällt ihm nichts besseres ein als eine Chronologie der Ereignisse abzukurbeln. Wie tragisch, vor allem wo sich Bryan Cranston doch so eine Mühe gibt, die einzige Nicht-Schießbudenfigur zu sein, was ihm manchmal sogar gelingt.