RSS feed for André

Favorite films

Recent activity

All

Pinned reviews

More
  • Hereditary

    Hereditary

    ★★★★½

    <English version below>

    Unangenehm ist ein Wort, dass Hereditary umfassend beschreibt. Unangenehm baut sich eine stetig dichter werdende Atmosphäre auf, die den Zuschauer in immer unangenehmere Situationen bringt, aus denen es kein Entrinnen gibt.

    Hereditary ist Ari Asters erster Spielfilm und ganz sicher nicht sein letzter. Mit scheinbarer Leichtigkeit fesselt er den Zuschauer gebannt vor sein Werk, packt ihn ab der ersten Filmminuten fest am Handgelenk und lässt ihn erst zum Abspann wieder los - doch Spuren werden zurückbleiben. Hereditary…

Recent reviews

More
  • The Lure

    The Lure

    ★★★★

    <English version below>

    Agnieszka Smoczynska setzt mit The Lure ihre Vision von "The Little Mermaid" als skurriles Gothic-Musical um.

    Zwei Meerjungfrauen, die vom Leben und der großen Liebe an Land träumen, landen durch Zufall in einem Nachtclub. Singend, tanzend und strippend erobern die Geschwister die Herzen der Zuschauer, als auch der Betreiber und sorgen bald für reichlich Zündstoff. Als sich eine der Schwestern dann auch noch in deinen Menschen verliebt, entbrennt auch ein Zwist zwischen den beiden Meerjungfrauen.

    The Lure…

  • Luz

    Luz

    ★★★★

    <English version below>

    Luz ist psychedelisch. Luz ist abgefahren. Luz ist seltsam. Luz ist eindringlich. Luz ist eine Taxifahrerin, die die Aufmerksamkeit eines Dämons auf sich gezogen hat.

    Der deutsche Film von Tilman Singer war seine Abschlussthesis und sorgt jetzt für Aufsehen unter Filmfreunden und lief sogar auf der Berlinale. Zurecht, denn was Singer hier handwerklich abliefert ist wirklich beachtlich. Der gesamte Look des Films erinnert an die Werke aus den 70er und 80er Jahren, was durch den Verzicht von…

Popular reviews

More
  • Mission: Impossible - Fallout

    Mission: Impossible - Fallout

    ★★★★★

    <English version below>

    Wir hatten The Raid, wir hatten Mad Max: Fury Road und jetzt haben wir Mission: Impossible - Fallout. Nach Rogue Nation legt Christopher McQuarrie das nächste Action-Brett nach und damit die Messlatte unter den Blockbustern eine weitere Stufe nach oben.

    MI6 ist 148 Minuten Adrenalin, bei denen im Vorspann schon mehr fulminantes passiert, als bei so manch anderem Actionstreifen über die gesamte Lauflänge. Die Handbremse wird abmontiert und Vollgas ist Devise und trotzdem wirkt keine Szene überflüssig…

  • The Meg

    The Meg

    ★★½

    <English version below>

    Jon Turteltaub, Jason Statham und ein Riesenhai - ein Garant für einen feuchtfröhliches Action-Spaß möchte man meinen. Bedingt, erkennt man dann relativ schnell. Zwischen all dem Sharknado- und Five-Headed-Shark-Attack-Trash kommt mit The Meg plötzlich ein 150-Millionen-Dollar-Projekt daher.

    Der Film braucht aber erstmal sehr lange Zeit, um überhaupt in Fahrt zu kommen. Gute 45 Minuten baut er das Setting, die Charaktere und die Motivationen auf. An sich keine schlechte Sache, nur nimmt sich The Meg dabei erstmal unangenehm…