Gozu ★★★★

Irgendwo zwischen Yakuza FIlm, David Lynch, Nouvelle Vague und Eroguro liegt Gozu. Dieser Film von Takashi Miike nimmt einem mit. Die knapp 130 Minuten Laufzeit haben es in sich. Alles beginnt noch halbwegs Normal und wird schnell zu etwas absurden. Immer wieder gibt es Elemente aus verschiedenen Filmen. Als Zuschauer fühlt man sich unwohl und hat immer das Gefühl das etwas nicht stimmt. Das wird immer größer. In vielen ruhigen BIldern erzählt Miike hier eine Geschichte, die sich um Yakuza dreht.

Gozu ist ein toller Film, der jedoch nicht einfach ist.