Skyscraper ★★

Neulich im Hauptquartier der SevenBucks Production. Der selbsternannte "hardest working man in show business" betritt den Raum, am Tisch sitzt bereits seine Armada von in jahrelanger Vetternwirtschaft zusammengekarrten Produzenten und Regisseuren.

Produzent A: "Hey D, du...es lief jetzt schon seit etwa 3 Wochen kein neuer Film mit dir in den Kinos. Wir müssen da schnell was machen - die Fans entwickeln sonst noch The Rock-Entzug."

Dwayne: "Ja klar, aber macht bitte schnell. Ich muss bis 14 Uhr noch die neue Under Armour-Strumpfhose launchen und drei Instagram-Posts absetzen, in denen ich der Welt erkläre, wie krass real und auf dem Boden geblieben ich bin."

Produzent B: "Geht ganz schnell. Pass auf - Riesending. Wir hätten hier einen echten Topregisseur, der eine wirklich originelle Idee..."

Dwayne: "Laaaangweilig."

Produzent A: "Genau. Erinnert sich noch jemand an Southland Tales? Originell will niemand."

Produzent B: "Dann hätte ich hier noch einen völlig wüst zusammengeklauten Mix aus Flammendes Inferno, Mission Impossible, San Andreas, Stirb Langsam und..."

Dwayne: "DAS IST ES! Das sind alles Filme, die die Leute schon kennen. Und was einmal funktioniert hat, funktioniert immer wieder - wie meine Mimik."

Produzent A: "Okay, dann lass uns dafür aber einen Regisseur nehmen, der wirklich gut ist. Einer der sich mit Action auskennt. George Miller vielleicht? Oder hier - Gareth Evans. Junges Talent. Der hat The Raid..."

Dwayne: "Papperlapapp! Wir nehmen Rawson Thurber. Kennt niemand, ist aber ein alter Buddy von mir. Ihr wisst - am Wichtigsten ist, dass ich auf der Pressetour neben möglichst blassen Gestalten sitze, die meine Witze lustiger wirken lassen.

Produzent A: "Aber der Mann hat doch bisher ausschließlich nur Komödien..."

Dwayne: "Ja, aber in Dodgeball spielen sie am Ende Völkerball. Das ist ja wohl auch Action! Die Kids lieben das ohnehin, wenn man dank Schnittgewitter und obskurer Kameraperspektiven die Action höchstens erahnen kann."

Produzent B: "Gut. Dann würde ich sagen, wir fahren das übliche Programm: billiger Regisseur. Drehbuch aus der Retorte. Musik aus dem TV-Archiv und am Besten auch keine namhaften Nebendarsteller - die stehlen D dann höchstens noch die Show. Der Film muss aber auf jeden Fall ein Hit werden. Ideen?"

Dwayne: "Ach, ganz simpel. Der chinesische Filmmarkt geht doch grad voll durch die Decke. Wir lassen die Handlung ohne ersichtlichen Grund in China spielen, besetzen ein paar unwichtige Nebenrollen mit einheimischen Darstellern.
Hier - kennt jemand den Cop-Sidekick aus Stirb Langsam? Das machen wir einfach mit einem bekannten Chinesen, geben ihm aber null Charakter und am Besten auch keine Relevanz für den Plot. Nicht das es hinterher so aussieht, als wären die Chinesen für uns mehr als nur Box Office-Magnete."

Produzent A: "Genial, D! Aber wenn wir schon diese Rolle aus Stirb Langsam klauen, dann lass uns gleich auch noch einen großartigen Gegenspieler einbauen. Der Bösewicht in Stirb Langsam war legendär!"

Dwayne: "Gute Idee. Ich will Alan Rickman."

Produzent B: "Der ist tot."

Dwayne: "Oh. Das ist schlecht. Dann lasst irgendeinen Typen aus der vierten Reihe in Hollywood nehmen. Die Rolle schreiben wir eh so plump, dass der Typ kaum ins Gewicht fällt. Aber last ihm uns auch einen Akzent geben. Wie Alan Rickman. Dann denken die Leute, ich hätte Ahnung von Filmen."

Produzent A: "Okay. Ich hab hier noch einen genialen Kniff: Was...wenn dein Charakter...eine Beinprothese hat."

Dwayne: "Whoa....!"

Produzent B: "Äh, kurze Frage: Hat das zum Film oder zur Handlung irgendetwas beizutragen?"

Produzent A: "Absolut nicht."

Dwayne: "Aber es verleiht dem Charakter Tiefe, oder? Ihr wisst - ich will irgendwann den Oscar!"

Produzent A: "Ach, die Hauptfigur ist ohnehin so aufrecht, strahlend gut und eindimensional, dass es fast wie eine Karikatur wirkt. Viel wichtiger ist: so können wir behaupten, es sei eine Message. Das verkauft sich mega."

Dwayne: "Das ist mein Mann!"

Produzent B: "Ein Problem bleibt aber noch: Der aktuelle Drehbuchentwurf ist bis unter die Decke voll mit Foreshadowing, das man drei Meilen um den Block riecht, ungelenker Exposition, Ungereimtheiten und Logikpatzern. Und wenn wir doch mal einen Twist haben, dann verraten wir ihn vorher lieber selbst, als den Zuschauer zu überraschen. Oder entlarven unsere Bösewichte durch generisches Typecasting weit im Voraus. Wollen wir da vielleicht nochmal drüber gucken?"

Dwayne: "Sorry, ich hab die Frage jetzt nicht verstanden. Instagram....Sonst noch was?"

Produzent B: "Ja. Was machen wir, wenn die Leute merken, dass wir im Grunde nur Stirb Langsam nachfilmen?"

Dwayne: "Ach, zur Not sagen wir wie immer, das sei eine Hommage. Und mal ganz ehrlich - bis es soweit kommt, haben wir doch längst den nächsten Schnellschuss aus unserer Mittelmaß-Maschinerie in die Kinos gepresst."

Lacht.
Alle lachen.
Nur der Zuschauer nicht.