RSS feed for Tino

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Demon Warriors

    Demon Warriors

    So hätte "X-Men" ausgesehen, wenn Albert Pyun Regie geführt hätte und er mit Pistole am Kopf von asiatischen Geldgebern dazu gezwungen worden wäre, sämtliche Handlungsstränge des gesamten "Underworld"-Franchises sowie die dritte, fünfte und sechste Staffel von "Supernatural" und sämtliche Kernthesen östlicher und westlicher Philosophie (aber natürlich nur die, die sich für Glückskekse und/oder Waden-Tattoos eignen) zwischen überlangen Kampfsequenzen mit viel Kunstblutgespritze unterzubringen - aber natürlich in keiner wie auch immer gearteten Reihenfolge, die zu irgendeinem Storyverständnis beitragen würde.

    Also ein herrlich absurder Quatsch mit viel Gekröse, Pathos, Overacting und ausreichend WTF-Momenten.

  • Stems

    Stems

    ★★★½

Popular reviews

More
  • All the Money in the World

    All the Money in the World

    ★★½

    Nach knapp 80 Minuten im Film sieht man auf einem Telegramm, dass die Initialien von J. Paul Getty "JPG" ergeben. Ich habe dann zehn Minuten lang darüber nachgedacht, ob es irgendeinen Promi gibt, dessen Initialien "GIF" ergeben. Es waren die besten zehn Minuten des Films.

  • mother!

    mother!

    ★½

    Ich kann diese ewig gleichen Jesus-Geschichten nicht mehr sehen, in denen Bibelmotive wie Motive in einem Whodunit-Thriller versteckt sind, damit sich ein affektiertes Publikum beim Dechiffrieren anerkennend gegenseitig auf die Bildungsbürgerschulter klopfen kann. Außerdem gibt es mit "mother" eine der schwächsten Frauenfiguren der jüngeren Filmgeschichte (jaja, am Ende ergibt alles einen Sinn, aber wenn der Weg dahin so frustrierend und nervig ist...). Alles, was bei Ingmar Bergman so wundervoll funktioniert, gerät bei Aronofsky zur Farce.

    Noch mehr frustriert mich Aronofskys…