Holy Shit!

Holy Shit!

"Ach du Scheiße!" (so der deutsche Titel) starten wir am 20. Oktober zusammen mit Neopol Film in deutschen Kinos.

Erste Stimmen zu diesem Werk:

"In Lukas Rinkers Debütfilm ist ein Bad in der Fäkaliensuppe noch das geringste Übel. Ach du Scheiße! ist bierseliges Gaudikino für nicht allzu zart Besaitete." (Michael Fleig, critic.de)

„Schaut euch ACH DU SCHEISSE! unbedingt an – falls die Rettung des heimischen Genrekinos ausgerechnet in einem umgestürzten Dixiklo beginnen sollte, könnt ihr später sagen, ihr seid dabei gewesen!“ (Jochen Werner, Filmstarts.de)

"Frank steckt bis zum Hals in der Kacke – er ist gefangen im Klo, schwerstverletzt, und muss sich befreien, weil bald alles in die Luft fliegt. „Ach du Scheiße!“ ist Genrekino at its best, spannend, schwarzhumorig und sehr krass." (Harald Mühlbeyer, Kino-Zeit)

"The horror is awesome, with scenes of body harm that will make you clench your teeth until your eyes pop out or burst out laughing." (Screenanarchy)

"Simpel, schmutzig und ganz großer Spaß." (André Hecker)