Favorite films

  • Leviathan
  • Tremors
  • A Bride for Rip Van Winkle: Serial Edition
  • Panda! Go Panda!

Recent activity

All
  • Time Piece

    ★★★★

  • The Wayward Cloud

    ★★★★½

  • Run, Run

    ★★★½

  • Shearing Animation

    ★★★½

Pinned reviews

More
  • Kuttsukiboshi

    Kuttsukiboshi

    Let's do it again, for the last time.

    Wenn kurzberockte und so semi-minderjährige Schulmädchen gänzlich unexplizit - und im guten Sinne erotisch dargestellt - herumknutschen und fummeln, habe ich als Anime-Connaisseur prinzipiell nichts dagegen. Vor allem, wenn neben dem simplen Schul-CoA noch etwas Scifi- und Telekinese-Rumms dazukommt.
    Die Grundschulkinderstimmen geben dem ganzen aber schon teilsweise einen unangenehmen - und absolut unnötigen - pädophilen Beigeschmack. Gefängnis-Fessel-Liebesspielchen, Public-Train und (Überraschung;) Inzest wirken in dem Rahmen auch reichlich strange und rücken das Ganze…

  • Angel Legend

    Angel Legend

    ★★★½

    Angel in Disguise

    Guter Start: Unser nur schemenhaft zu erkennender Held Kitano, aka 'Erster Tag an der neuen Schule-Schüler', verschreckt mit seinem anscheinend teuflischen Gesichtszügen nicht nur den Milchmann, sondern auch Katzen und Vögel. Dann: Ein zu Rock-Klängen schick inszenierter Vorspann, der schon verdammt viel von kommender Action und phantastischen Elementen andeutet (😂).
    Die Prämisse vom unfreiwillig-diabolischen Lächeln und den stechenden Augen, die quasi jeden vor Furcht erstarren lassen, ist schon dumm genug. Wenn diese Person dazu noch eigentlich freundlich…

Recent reviews

More
  • Time Piece

    Time Piece

    ★★★★

    -giverep Jim for extra Jiggle-Sound

    Diesmal vermischt Jim Henson seinen eigenen fiktiven und immer mehr ins phantastische eskalierenden Alltag bzw. alle nur denkbaren Geräusche auf Percussion-Jazz; sehr wild und avantgardistisch zusammengeschnitten. Durch diese Schnittarbeit entsteht dabei viel audiovisueller Humor, der mit Erwartungen spielt und von albern-absurd bis erwachsen-augenzwinkernd reicht.

    4 von 5 Short-⭐
    (auf mubi)

  • The Wayward Cloud

    The Wayward Cloud

    ★★★★½

    Asian Cut Take#7 - Ausgewählt von mir
    | Asian Cut Ranking |

    Are you still selling watches? *

    Tragikomische Odyssey zweier einsamer und sich zufällig begegnender Seelen durch ein zwischenweltliches Taipeh, wo die Extreme verschmelzen; einsam-zweisame Stille und Presslufthammer-Lärm, eine verspielt-freizügige, fraglos existierende Liebe und skrupellos-kommerzielle Erotik, alltäglich-spröde Realität und fantastische Musical-Traumwelt.

    Und so fühle ich große Film-Liebe, wenn Das Fleisch der Wassermelone - trotz oder gerade wegen seiner zeitweiligen Explizität und Absurdität - für mich ebenso wie Lost in…

Popular reviews

More
  • The Evil Dead

    The Evil Dead

    ★★★★½

    Tanz der Teufel löst bei mir aufgrund jugendlicher (evtl. Genussmittel-unterstützter) Erstsichtung immer noch fast durchgehend echten, teils unangenehmen, körperlichen Stress aus.
    Diese dialogarme und klaustrophobische Atmosphäre. Diese fast chaotischen, verwirrenden und so unwirklichen Kamerafahrten und -perspektiven. Diese verzerrten Schreie und Soundeffekte. Insgesamt dieser intime und unmittelbare B-Movie-Flair...

    Immer noch mit mein schlimmstes/bestes Horror-Erlebnis.

  • Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn)

    Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn)

    ★½

    Pseudo-freiheitskämpfende Bad-Girls, pseudo-brutal und -flott inszenierte Action, pseudo-spannendes wie -logisches Drehbuch; dafür echt-bunt und -laut, sodass die wenigen unterhaltsamen Momente vom direkt nächsten Holzhammer hoffentlich in einen besseren Teil des Extended Universe gedroschen werden.
    Habe diesmal den hilfreichen/nötigen Hirn-Aus-Modus nicht erreicht und die Deutsch-Synchro hat wahrscheinlich auch nicht geholfen.

    Der Versuch DCs von nur lustigen Onelinern in Richtung überzeichneter und absichtlich alberner Zirkusshow zu gehen in Ehren, das Ergebnis ist aber eine eher peinliche Pseudo-Emanzipation in Form einer kinokassenorientierten Hollywood-Comicverfilmung.