RSS feed for Sebastian

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Uncut Gems

    Uncut Gems

    ★★★★½

    Dieser Film pocht und peitscht im Rhythmus seiner Hauptfigur. Howard Ratner (großartig gespielt von Adam Sandler) ist Juwelier in New York. Zwar hat es Ratner zu einem gewissen Wohlstand gebracht. Zu den ganz großen Fischen gehört er allerdings nicht. Dennoch – er könnte ganz gut leben von seinem Job. Wenn da nicht diese Gier wäre, diese Sucht nach Adrenalin, Wertzuwachs – nach reinem Kapitalismus.

    Ratner ist spielsüchtig. Sportwetten sind seine Leidenschaft. Rastlos, wie ein Heroinabhängiger auf der Suche nach dem…

  • The Lodge

    The Lodge

    ★★★★

    Nach der Premiere auf dem Fantasy Filmfest waren einige Filmmenschen aus meinem näheren Umfeld ziemlich enttäuscht. Zu langsam der Film, zu ruhig. Der Twist sei zu vorhersehbar und insgesamt ... vielleicht vermisste man die Härte von „Ich seh, Ich seh“, dem ersten, fulminanten Film von Veronika Franz und Severin Fiala.
    Es stimmt schon, „The Lodge“ drängt sich nicht auf, entfaltet seine tiefgründige Stärke eher auf der psychologischen Ebene. Im Kern hat man es nämlich weniger mit einem handfesten Horrorfilm zu…

Popular reviews

More
  • We

    We

    ★★★★★

    Ein Film so schön gefilmt, dass man den Sommer förmlich riechen kann. In einem belgisch-niederländischen Grenzdorf verbringen acht Teenager ihren letzten gemeinsamen Sommer. Sie werden die Schule bald verlassen. Das echte Leben steht vor der Tür. Noch ist es weit weg. Und so soll es auch bleiben. Diese viereckigen Gärten, mit ebenso viereckigen Häusern und langweiligen Menschen überall, die darin wohnen und in deren Gesichter man nicht schauen mag – es ist nicht zum Aushalten. Die Jugendlichen fahren auf ihren…

  • The Golden Glove

    The Golden Glove

    ★★★★

    Die gemischten Kritiken über diesen Film haben mich sehr gewundert. Nicht unbedingt die Tatsache, dass einige den Film nicht mochten - immerhin handelt es sich um ein unangenehmes Ereignis. Nein. Vielmehr war ich erstaunt darüber, dass so viele Kritiker mit keinem Wort auf die interessante Form dieses Films eingehen. Mit Form meine ich nicht nur Kameraführung, sondern auch die Wahl der Musik, das Verschalten von Humor/Groteske und Grauen und auch die Art und Weise, wie bestimmte Figuren eingeführt oder verwendet…