Favorite films

  • Lost Highway
  • The Shining
  • Stalker
  • The Turin Horse

Recent activity

All
  • Babylon

    ★★

  • Copenhagen Cowboy

    ★★★★★

  • White Noise

    ★★★★

  • Holy Spider

    ★★★★½

Recent reviews

More
  • The Trouble with Being Born

    The Trouble with Being Born

    ★★★★★

    Jene Stimmen, die den Film als klassischen A.I.-Film interpretieren und gelangweilt abwinken, irritieren mich doch sehr. Es geht in kleinster Weise um die klassische Frage nach der Menschlichkeit oder der Seele des Roboters. Der Android in diesem formal-ästhetisch meisterhaften Film will kein Mensch werden; durch seine Augen entspinnt sich ein Film über das Erinnern und die versteckten Empfindungen und das wuchernde Begehren in unseren Erinnerungsbildern. Der Roboter „empfindet“ nur, was seine Besitzer in ihn einschreiben. Doch werden diese Erinnerung verknüpft…

  • Vortex

    Vortex

    ★★★★★

    VORTEX von Gaspar Noé ist ein großer Film, ein formal-ästhetischer Triumph, der eben durch seine Form berührt. Der Splitscreen wird Protagonist_In. Und vor allem ist es ein Film, der sich in das Werk dieses Regisseurs perfekt einfügt. In das Werk von einem Regisseur, dem in größter Denkfaulheit die Rolle des Provokateurs zugeschrieben wird. Dieser Diskurs fällt dann auf eine Moral und auf repräsentatives Regime zurück, dass sich nur an der Gewalt und am Sex reibt. Dabei steckt in den Filmen von…

Popular reviews

More
  • Titane

    Titane

    ★★★★★

    Das ist queere Form. Ein bösartiger und liebevoller Film. Voller Gewalt und Zärtlichkeit. Wobei mich vor allem die Figur von Vincent gekriegt hat. Wie hier gebrochene Männlichkeit gezeigt wird, wie durch die Risse eine Sanftheit, andere Identitäten aufsteigen - wow! Eine posthumane Geschichte von Erlösung, Geburt und einem anderen Jesus.

  • The Golden Glove

    The Golden Glove

    ★★★★

    Die gemischten Kritiken über diesen Film haben mich sehr gewundert. Nicht unbedingt die Tatsache, dass einige den Film nicht mochten - immerhin handelt es sich um ein unangenehmes Ereignis. Nein. Vielmehr war ich erstaunt darüber, dass so viele Kritiker mit keinem Wort auf die interessante Form dieses Films eingehen. Mit Form meine ich nicht nur Kameraführung, sondern auch die Wahl der Musik, das Verschalten von Humor/Groteske und Grauen und auch die Art und Weise, wie bestimmte Figuren eingeführt oder verwendet…