RSS feed for Daniel

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Yama–Attack to Attack

    Yama–Attack to Attack

    ★★★★½

    Mitte der 80er Jahre boomte die Baubranche in Tokio und anderen japanischen Metropolen. Skrupellose Bauherren stellten allein in der Hauptstadt Japans 8.000 Tagelöhner ein, die für einen Lohn an der Existenzgrenze Knochenarbeit leisten mussten. Das wenige, hart verdiente Geld wurde den Arbeitern meist in von Yakuza-Banden betriebenen Spielhöllen und Sake-Bars wieder abgenommen. Die Yakuza brachten auch den Arbeitsmarkt zunehmend unter ihre Kontrolle: Wer Arbeit wollte, musste sich ihren Bedingungen fügen, um zu überleben. Ein Teufelskreis. Als die Ausbeutung der Tagelöhner…

  • Get Carter

    Get Carter

    ★★★★

    „Get Carter“ (1971) bezieht sich auf die Klassiker des französischen Noir-Films, aber er zerrt seinen Trenchcoat tragenden Helden durch die Kohlenstaub-getränkte Realität einer britischen Industriestadt. „Get Carter“ modernisiert im Alleingang ein ganzes Genre und bleibt in dieser Hinsicht bis heute unerreicht. Jack Carter (Michael Caine) ist die rechte Hand eines Londoner Mobsters. Als er vom tödlichen Autounfall seines jüngeren Bruders erfährt, vermutet Carter falsches Spiel. Er macht sich auf in seine Heimatstadt Newcastle, um mit der Gradlinigkeit eines Projektils das…

Popular reviews

More
  • The Robber

    The Robber

    ★★★★

    Ende der 80er Jahre hielten zwei spektakuläre Erfolgsgeschichten Österreich in Atem: Johann Kastenberger, ein bis dahin unbekannter Sportamateur, lief sich in mehreren Wettbewerben an die Spitze der österreichischen Marathonelite. Und „Pumpgun Ronnie“, ein Bankräuber der seinen Spitznamen seiner Waffe und der notorisch getragenen Ronald-Reagan-Maske verdankt, landete die längste Serie erfolgreicher Banküberfälle. Über mehrere Wochen fieberten die Österreicher in einer Art Robin-Hood-Stimmung mit, als Kastenberger zunächst als „Pumpgun-Ronnie“ überführt und verhaftet wurde und dann während eines Polizeiverhöres fliehen konnte. Die größte…

  • Ichijiku no kao

    Ichijiku no kao

    ★★★

    Mit ökonomischen Problemen hat die japanische Familie Kadowaki in „Faces Of A Fig Tree“ von Momoi Kaori nicht zu kämpfen, auf den ersten Blick scheint auch der Zusammenhalt gefestigt. Laut und schrill gehen die Vier miteinander um. Im traditionellen Holzhaus mit Mini-Garten samt namensspendendem Feigenbaum kommt keine Langeweile auf und vielleicht gerade deswegen entschuldigt sich Vater Oto für einige Wochen zu einem nächtlichen Baustellenjob. Tatsächlich schraubt er zweckfrei an Rohrleitungen und verbringt die meisten Zeit in einem noch leeren Apartment,…