Dom Hemingway

Dom Hemingway ★★½

Filmwelt Filmclub #45 - Dom Hemingway - ausgewählt von Milos

Zu allererst ist mir aufgefallen, das ich Filmclub Filme anfangs irgendwie anders angehe. Das ist schon fast anstrengend. Es schwingt immer eine gewisse Erwartungshaltung bei mir mit und ich gebe mir beständig Mühe den Film auch zu mögen. Ich glaube zu Filmclubfilmen bin ich bis zu einem gewissen Grad gnädiger, aber wenn ich dann doch zu stark enttäuscht bin, dass ich einen Film doch nicht so mag, auch wieder strenger. Ich kann noch nicht so richtig objektiv an die Sache rangehen. Es ist was anderes, als wenn ich einen Film nur von irgendjemanden empfohlen bekomme und diesen dann anschaue.

So nun aber zum Film.

Es ist jetzt schon ein paar Tage her, dass ich den Film geschaut habe und es ist kein gutes Zeichen wenn die Erinnerung schon stark verblast ist. Es gibt 2-3 Szenen die mir in Erinnerung geblieben sind.

Gut fand ich die Performance von Jude Law, der hier einen etwas physischeren Part als sonst in seinen mir bekannten Filmen einnimmt. Auch sein Look hat mir gefallen. Der Film konnte mit seinem Soundtrack punkten und der ein oder andere Dialog waren durchaus witzig.

Doch ansonsten ist alles zu stark OverTheTop. Zu stark werden erfolgreichere bekanntere Englische Gangster Tragödien nachgeahmt. Ich hätte es alles mehr nachvollziehen können wenn Dom in einem Drogenrausch gewesen wäre.

Die Charakterwandlung in der zweiten Hälfte, kam für mich viel zu plötzlich und waren für mich auch nicht nachvollziehbar.

Der Film springt zu schnell von einer Situation in eine andere und interessante Dinge kommen dadurch zu kurz.

Das Ende war durchaus, naja "mutig" aber auch unbefriedigend. Aber ich war auch nicht enttäuscht, dass der Film vorbei war.

Es wird kein Filmklassiker werden, aber ich glaube Jude Law hatte seinen Spaß. Der Film hat auch nur wenig gekostet, war dementsprechend eher ein Liebhaberprojekt der Beteiligten und das sieht man wie ich finde den Cast auch an. Wie so vieles ist es wahrscheinlich besser wenn man dabei gewesen wäre, als es hinterher erzählt zu bekommen.

Ein guter Film zum abschalten und mit "Hirn aus", selbst bei den vielen Dialogen zwischendurch, gut snackable.

Note 3-
5 von 10

David liked these reviews

All