RSS feed for dertristan

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Twin Peaks: Fire Walk with Me

    Twin Peaks: Fire Walk with Me

    ★★★½

    Mit "Twin Peaks" schufen David Lynch und Mark Frost Anfang der 90er Jahre ein Phänomen, welches den Grundstein für die moderne TV-Welt legte. Mag die Serie an manchen Stellen etwas gealtert sein, so lässt sich doch ihr Einfluss auf Hits wie "Akte X", "Lost" oder vor allem "Riverdale" nicht verbergen.
    Der Kinofilm beginnt als klassischer Lynch-Film mit absurden Charakteren und grotesken Dialogen und wird dann immer mehr zu einer klassischen Episode der TV-Serie, wobei der Film in Sachen Gewalt und…

  • Age of Cannibals

    Age of Cannibals

    ★★★★

    Anders als der Titel vermuten lässt, geht es in "Zeit der Kannibalen" wenig um extravagante, kulinarische Vorzüge. Vielmehr zeigt Regisseur Johannes Aber eine Abwärtsspirale, welche in hipper Bankensatire beginnt und im bitterbösen Finanzthriller endet.
    Hier sitzt jede Zeile aus dem Drehbuch und Pointen sind genauso brillant wie rabenschwarz. Schaut man im einen Moment noch belustigt den Arschlöchern der sogenannten "Company" zu, so blickt man schon im nächsten mit Entsetzen und Verachtung auf diese ethisch äußerst fragwürdigen Charaktere herab. Dabei liefern…

Popular reviews

More
  • 28 Days Later

    28 Days Later

    ★★★½

    Wenn ich etwas an Danny Boyle liebe, dann ist es sein Stil Filme zu machen. Die bunten Bilder, die dynamische Kamera, der hippe Schnitt, alles Dinge, die aus Filmen wie "Trainspotting" oder "127 Hours" wahre Bilderfluten kreieren (selbst "The Beach" ist besser als gesagt wird).
    Aber genau das lässt "28 Days Later" etwas vermissen. Die Kamera ist größtenteils sehr shaky unterwegs und es wurde viel mit Camcorder gedreht. Nun bin ich, wenn es nicht gerade "End of Watch" ist, kein…

  • Jurassic World: Fallen Kingdom

    Jurassic World: Fallen Kingdom

    ★★½

    Klammert man mal die unsägliche Unnötigkeit vom "Jurassic World" Sequel aus, hat man einen doch ganz ansehnlichen Abenteuerfilm mit diversen Abzügen.
    Hier kommt weder die Stimmung des ersten Teils, die Action des zweiten Teils oder auch der gewisse Charme des dritten Jurassic Parks zum Vorschein. Dafür gibt es eine wirklich dämliche Handlung, eindimensionale Antagonisten und nahezu jede Szene wirkt gnadenlos überladen, man erinnere sich hier nostalgisch an die dezent eingesetzten Dinosaurier im Original von 1993. J.A. Bayona pfeift auf Subtilität…