Tenet ★★★★

In meiner Kindheit gab es in der Schule Filmprojektoren, die kurze Lehrfilme zeigten. Es gab ein Lehrer, der anstelle den Film zurückzuspulen ihn zum Amüsement der Klasse einfach noch einmal rückwärtslaufen ließ. Es gab wohl noch andere Lehrer:innen, die damit jemanden inspirierten …

„Tenet“ ist ein minutiös konstruierter Zeit-Hirnverknot-Film, der nur das Problem hat, dass es schon andere Nolan-Filme gibt, die ebenfalls mit Zeitebenen minutiös konstruiert und etwas gekonnter herumspielen. Vielleicht ist er nicht die Rettung des Kinos – aber ein sehenswerter Film ist er auf jedem Fall!