The Man Who Killed Don Quixote ★★★★

Auch abseits der faszinierend-verstörenden Entstehungsgeschichte dieses Filmes ist ein fantasievoller Film gelungen, der für Freunde des Gilliam-Wahnsinns die richtigen Register zieht. Letztlich war ich sogar froh, hier Adam Driver statt Johnny Depp in der Hauptrolle erlebt zu haben. Und Jonathan Prices gespielter Wahnsinn ist natürlich ebenfalls als grandios zu loben. Und dass dieser Film mehrere Metaebenen so grandios jongliert wie durchbricht ist tatsächlich letztlich brillant gelöst, wenn auch sicherlich nicht für jeden gleichermaßen.

Konnte mich nur nicht des Gefühls erwehren, dass die Landschaft mehr kanarisch-vulkanisch denn spanisch wäre, und siehe da: Ein Teil wurde tatsächlich auf Fuerteventura gedreht.