5 Centimeters per Second ★★★½

↓German Version below↓

A touching and gorgeous film about the protagonist Takaki during three moments of his life.
Being a 13-year old boy separated by fate from his first love, a story about friendship, desire and a sad realization begins in the second chapter. The last part is about life in the big city with all its loneliness, full of disappointment and the final piece of hope which begins to gradually fade away.

The drawings and pictures are beautiful with lots of detail. Especially the illustration of landscapes and horizons should be pointed out. The animations are well-made and the music is simply wonderful.

In spite of some flaws, including the attempt to force feelings upon the viewer, it conveys a strong message.
Eponymous for the title "5 centimeters per second" is the speed, at which the cherry blossoms fall from the trees.
Suddenly instead of falling into despair, thinking about an unreachable past a step into a new and satisfying future is being made, through the change of perspective.

Entertaining and really worth a watch!

------------------------------------------

Ein toller und rührender Film, über drei Abschnitte im Leben des Protagonisten Takaki.
Als 13-Jähriger Junge, durch Schicksal, von der ersten großen Liebe getrennt, beginnt im zweiten Kapitel eine Geschichte über Freundschaft, mit jeder Menge Sehnsucht und einer traurigen Erkenntnis. Der letzte Teil handelt von dem Leben in der Großstadt, mit all ihrer Einsamkeit, voller Enttäuschung und dem letzten umklammerten Stück Hoffnung, welches nun allmählich zu schwinden beginnt.

Die Zeichnungen und Bilder sehen wunderschön aus, mit jeder Menge Liebe zum Detail. Besonders die Darstellung der Landschaften und des Horizonts, sind hervorzuheben. Die Animationen sind gelungen und die Musik ist einfach nur herrlich.

Trotz einiger Schwächen, unter anderem dem Versuch des Aufzwingens diverser Gefühle, vermittelt der Film eine starke Botschaft.
Namensgebend für den Titel ist "5 Zentimeter pro Sekunde" die Geschwindigkeit, mit der Kirschblütenblätter von den Bäumen fallen.
Ändert man nun seine Perspektive, kann aus dem (Ver)Fallen in Begierde und einer unerreichbaren Vergangenheit, ganz schnell ein Schritt in eine neue und zufriedenstellende Zukunft werden.

Kurzweilig und wirklich empfehlenswert!