Sonatine ★★★½

↓German Version below↓

A film against all expectations that has some surprises in store for the viewers.
It begins like a typical Yakuza story with two rival groups and one man, who is sent to cease this feud with the help of his henchmen. Everything takes a sudden turn when the men arrive at a beach and the gangster's everyday life begins to vanish into oblivion.

The film offers some beautiful scenes including an impressive battle with fireworks by night. The music is well-made in parts also. Likewise Kitanos tactfulness when it comes to emotions in some scenes and to bring them into effect with the aid of longer pauses.

Eventually though I wasn't fully convinced by the end.
The stoic and partly too serious performance by some actors, as well as the slow narrative style bothered me a little.
Nonetheless it's worth a watch.

----------------------------------------

Ein Film der mit den Erwartungen der Zuschauer spielt und die ein oder andere Überraschung bereithält.
Was als typische Yakuza Geschichte, mit zwei rivalisierenden Clans und einem Mann, der mithilfe seiner Gefolgsleute diese Fehde beenden soll, beginnt, nimmt eine unerwartete Wendung, als die Männer an einen Strand geschickt werden und der Gangster Alltag allmählich in Vergessenheit gerät.

Der Film bietet einige wirklich schöne Momente, darunter auch eine sehr beeindruckende Schlacht, mit Feuerwerk, bei Nacht. Die Musik ist streckenweise auch wirklich sehr gelungen. Ebenso wie Kitanos Feingefühl die Emotionen in einigen Szenen, durch längere Pausen wirken zu lassen.

Schlussendlich jedoch, war ich am Ende nicht ganz überzeugt.
Das stoische und teilweise viel zu ernste Spiel einiger Darsteller, sowie die langsame Erzählweise im Mittelteil haben mich gestört.
Trotzdem ist der Film sehenswert.

EddyJS liked this review