Nocturama

Nocturama ★★★★

This review may contain spoilers. I can handle the truth.

This review may contain spoilers.

Filmwelt Filmclub #44 - Nocturama - ausgewählt von Kaladin

Die ersten 40 Minuten fragte ich mich, worum es hier eigentlich geht, war aber trotzdem oder gerade deshalb von der toll geschnittenen Anfangssequenz gefesselt. Man erfährt nur sehr wenig über den Plan der Jugendlichen, die Beweggründe und das Zusammenkommen der Gruppe. Man wird quasi direkt in das Geschehen geworfen und bekommt Stück für Stück Happen an Informationen subtil serviert. Das hat mir sehr gefallen.

Die zweite Hälfte spielt dann im Mikrokosmos der adoleszenten Gesellschaft innerhalb eines Kaufhauses. Das Ziel erreicht, dennoch ziellos irren die vom Staat selbst als Staatsfeinde bezeichneten Jungen und Mädchen durch das schiere Überangebot ihres neu erlangten Utopias. Für mich quasi das Erwachsenwerden im Zeitraffer. Unglaublich geil waren hierbei die musikalischen Szenen. Vor allem das wunderbar emotional vorgetragene Sinatra-Cover. Da hatte ich leichte Gänsehaut.

Mit erschreckender Nüchternheit wird das Finale dann inszenatorisch an den Anfang angelegt und den Kindern die harten Konsequenzen ihrer Naivität präsentiert. Bei dieser Szene kommt ein flaues Gefühl auf. Insbesondere bei der Ermordung des Jüngsten musste ich schon schlucken. Sehr effektiv!

Am Ende kann ich sagen, dass mir der Film sehr gefallen hat. Ich bedanke mich ganz herzlich bei unserem lieben Kaladin für diesen harten und sozialkritischen Einblick in den Zeitgeist der französischen Hauptstadt.

Eru liked these reviews

All