ferbderp

Viel Bauchgefühl.
Bisschen Ahnung.
Wenig Anspruch.
Manchmal anders.

Favorite films

  • The Prestige
  • La La Land
  • The Lord of the Rings: The Return of the King
  • Superbad

Recent activity

All
  • Don't Worry Darling

    ★½

  • Okja

    ★★½

  • Antebellum

    ★★

  • No Exit

    ★★

Pinned reviews

More
  • The Wild Soccer Bunch 5

    The Wild Soccer Bunch 5

    ½

    Ich wäre gerne bei dem Meeting dabei gewesen, als man sich dazu entschieden hat als 4. Fortsetzung eines "Kinder spielen auf nem Bolzplatz"-Films einen postapokalyptischen Erotik-Thriller für Kinder zu machen.
    Es ist auch erwähnenswert, dass sich in all den Jahren weder die "Schauspieler" noch das Drehbuch qualitativ gesteigert haben.
    1/2 Stern ist eigentlich noch zu viel.

  • Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2

    Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2

    ★★★★½

    Im Jahre 2000 habe ich damals im zarten Alter von 8 Jahren den ersten Band der Harry Potter Buchreihe geschenkt bekommen.
    Seit über 20 Jahren begleitet mich diese magische Welt nun schon.
    Mal mehr oder weniger intensiv habe ich mich über die Jahre mit fast allem beschäftigt, was das Potterverse so hergibt.
    Unzählige Male habe ich die Bücher verschlungen, Rufus Beck dabei gelauscht, wie er dutzende von Charakteren zum Leben erweckte, mich durch die Videospielreihe gezockt und natürlich auch die…

Recent reviews

More
  • Don't Worry Darling

    Don't Worry Darling

    ★½

    Bin mittlerweile davon überzeugt, dass dieses ganze Drama und der ganze Gossip um diesen Film einfach nur Promotion sind und davon ablenken sollen, wie unfassbar belanglos dieser Film ist.
    Die 1,5 Sterne gehen allein an Florence Pugh, welche Meinung nach die Zukunft Hollywoods ist.
    Leider hat selbst sie es nicht geschafft, dass zwischen ihr und Harry Styles auch nur eon Fünkchen entflammt - obwohl Jack ständig mit dem Kopf unter Alices Kleid hängt.
    Bleib lieber bei der Musik Harry, die…

  • Okja

    Okja

    ★★½

    Mag zwar ambitioniert sein, wird aber schnell viel zu aufdringlich.
    Der Großteil der Gags zündet leider nicht so richtig und dad Pacing ist auch drunter und drüber.
    Die eine Hälfte des Ensemble-Casts ist viel zu aufgedreht und nervtötend, während die andere Hälfte relativ blass bleibt.
    Inszenatprisch kann man dem Film doch einiges abgewinnen, hauptsächlich in der ersten halben Stunde.
    Das titelgenende Super-Schwein ist natürlich das Highlight des Films. Visuell als auch emotional.

Popular reviews

More