24 Hours to Live ★★★

Das Ende nach dem Ende ist Käse und wird – schon alleine der Wertungen wegen – nicht zu einer Fortsetzung führen. Und ganz ehrlich: Auch im Kopf möchte ich die Geschichte nicht weiterspinnen. Da hat sich Regisseur Brian Smrz ganz gehörig verrechnet. Der Film bleibt was er ist: Ein B-Movie mit ein paar Momenten, aber ohne wahre Highlights. Es ist schade, da ich mir sicher bin, dass man soviel mehr daraus hätte machen können.

Mehr? Mehr: www.filmherum.de/filmkritiken/24-hours-to-live.html