RSS feed for Filmklappe

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Terminator: Dark Fate

    Terminator: Dark Fate

    Keine Enttäuschung. Ich habe nämlich nichts anderes erwartet.
    Hier fliegt einem ein Macho „fick dich“ Spruch nach dem anderen um die Ohren. Die Action ist belanglos und drüber. Der Film zieht sich ehlendich in die Länge und Charaktere bleiben so flach, wie die Emotionen, die sie versuchen auf die Leinwand zu bringen. Absoluter Trash. Mehr gibt es von meiner Seite aus nicht über den Film zu berichten. 

    Stellt sich nur die Frage, warum dann dieser eine Stern? Es gab gelegentlich…

  • Maleficent: Mistress of Evil

    Maleficent: Mistress of Evil

    ★★½

    Ein Ticken drüber um ein Zauberhaftes Märchen zu sein. 
    Der Film versucht die Handlung nach dem 1. Teil logisch weiter zu spinnen, versucht Charakter (in ihrem Rahmen) logisch weiterzuentwickeln und versucht, wie es bei Fortsetzungen oft der Fall ist, eins drauf zusetzten. Leider ist der Film damit etwas über sein Ziel hinausgeschossen und passt, meiner Meinung nach, nicht ganz in das Franchise. 
    Sogar die Namensgebenden Dunkle Fee gerät dabei fast zu einer Randfigur -sehr schade! 
    Ich mag Jolie nämlich als…

Popular reviews

More
  • Once Upon a Time… in Hollywood

    Once Upon a Time… in Hollywood

    ★★★★

    Es war einmal...im Kino nebenan.
    Ein Jungspund, gerade mal alt genug um sich um seine Versicherungen selber kümmern zu können.
    Ging er, neugierig, voller Vorfreude, einer illegal eingepackten Tüte Lakritz und seinem Kinokissen, welches seit Monaten jeden seiner Kinobesuche miterlebte, erwartungsvoll in das Lichtspielhaus neben an.
    "Hach" denkt er sich, nimmt einen großen Zug und schmeckt das Popcorn förmlich auf seiner Zunge. Er begibt sich zur Kasse, wo die ältere Dame sitzt, wo sie immer sitzt. Etwas verbittert, man könnte…

  • Avengers: Endgame

    Avengers: Endgame

    ★★★★½

    Endgame ist ein beinahe brillantes Meisterwerk

    Man kann lachen, man kann staunen, man kann weinen, man kann mitfiebern. Man bekommt so viele Eindrücke, die einem quasi direkt ins Gesicht geworfen werden und das alles gar nicht so unselten, alleine in einer einzigen Szene. 

    Es kommt in diesem Film wahrhaftig zu einem bombastischen Finale. Charaktere bekommen noch einmal Ihre ganz eigenen Momente, Türen werden geschlossen....Erzählstränge beendet. Einiges bleibt ganz bewusst offen, wird neu thematisiert und macht Lust auf mehr. Es weckt…