Jugend ohne Gott ★★★

Interessante, extrem unterkühlte Neuinterpretation eines sehr klassischen Romanstoffes. Einst Nazi-Kritik heute Kritik an der Leistungsgesellschaft