RSS feed for fincky87

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Karate Kill

    Karate Kill

    ★★★

    Karate Kill ist eine handwerklich erstaunlich souveräne Vorstellung, wenn man ähnlich gelagerte Filme zum Vergleich nutzt oder gar die vorherigen Filme des Regisseurs.

    Brüste, Martial Arts und eine Menge Gore. Das war zu erwarten und das liefert Karate Kill. Der Film ist so gewollt Exploitation, dass es allerdings auch an einigen Stellen nervig ist.

    Kurando Mitsutake zeigt sich äußerst kreativ und kommt mit der ein oder anderen ziemlich innovativen Idee daher. Aber größtenteils werden hier einfach nostalgisch längst vergessene Zeiten abgefeiert.

    Leider ist der Film etwas langsam erzählt Da wäre mehr drin gewesen, aber dafür entschädigt dieses bestialisch geniale Filmposter.

  • Alien: Covenant

    Alien: Covenant

    ★★★

    Ich habe wohl keinen Kinostart in diesem Jahr mehr erwartet als Alien: Covenant. Das sage ich als jemand der Fan des Franchises ist und sogar Prometheus einiges abgewinnen konnte.

    Doch Covenant ist letztlich eine blanke Enttäuschung gewesen. Der Film wirkt wie Prometheus 2, dem das Studio Fanservice vorgeschrieben haben, damit nicht wieder die Jünger der finsteren außerirdischen Kreaturen einen Shitstorm produzieren. Die Aliens selbst sind für den Film selbst, als auch für die Story vollkommen irrelevant und verzichtbar.

    Die Figuren…

Popular reviews

More
  • The Texas Chain Saw Massacre

    The Texas Chain Saw Massacre

    ★★★★½

    Auch nach über 40 Jahren ist Hoopers Kettensägenmassaker eine wahre Tortur. Atmosphärisch unglaublich dicht, einfach nur schmutzig und in der Fantasie des Zuschauers bestialisch brutal, ist TCM ein Meisterwerk der Effektivität. Der Film setzte Genrestandards, überzeugt audivisuell durch tolle Farben, gekonnte Kameraarbeit und kranke Einfälle. Da lassen sich die etwas drögen ersten 30 Minuten und die mit Ausnahme von Marilyn Burns bescheidenen Performances durchaus entschuldigen. Texas Chainsaw Massacre ist und bleibt ein Meilenstein und einer meiner absoluten Favoriten des Horrorgenres.

  • Prometheus

    Prometheus

    ★★★½

    Nun gut, beim dritten Mal konnte selbst ich die eklatanten Logiklücken und Naivitäten von Prometheus nicht mehr übersehen. Auch die Darsteller können kaum überzeugen. Dennoch ist Prometheus ein audiovisuelles Fest (mit Ausnahme vom alten Weyland), mit großartigen Kulissen, packender Atmosphäre, durchaus Spannung und interessanten Ansätzen.