RSS feed for GekonntPlanlos

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Eyes Without a Face

    Eyes Without a Face

    ★★★½

    Horrorctober 2017 - Film #8

    Sehr schön gefilmt, der Ausspruch „Every Frame a Painting“ passt hier ganz hervorragend. Dazu insbesondere in einer bestimmten Szene überraschend explizit. Auch der damalige deutsche Kinoverleihtitel (im Nachhinein bei Wikipedia entdeckt) ist mit „Das Schreckenshaus des Dr. Rasanoff“ wieder preisverdächtig. Und: dieser Film zeigt zwei der wohl verantwortungslosesten Polizisten der Filmgeschichte. Insgesamt ein nicht durchgehend mitreißender, aber sehr interessanter Ausflug zum französischen Horrorfilm der 60er-Jahre.

  • The Strangers

    The Strangers

    ★★★★

    Horrorctober 2017 - Film #7

    Zwar kann „The Strangers“ nicht mit einer sonderlich innovativen Idee aufwarten, auch Darstellerpreise wird dieser Film, vor allem dank Liv Tyler, nie gewinnen. Aber er schafft eines, was ein guter Horrorfilm schaffen sollte: er jagt mir einen wohligen Angstschauer über den Rücken.

    Dank tollem Suspense und toller Atmosphäre, die die Bedrohung bis zum Ende im Diffusen lässt, konnte ich mich hier hervorragend gruseln und war dabei sehr froh, nicht alleine in der dunklen Wohnung zu sitzen. Empfehlenswert!

Popular reviews

More
  • Spirited Away

    Spirited Away

    ★★★★½

    Nach "Mein Nachbar Totoro" der zweite Ghibli meines Lebens. Und wenn das mit den nächsten Filmen so weitergeht, reichen 5 Sterne und Herzchen bald nicht mehr aus.

    Unfassbar, was für eine tolle Welt Miyazaki hier erschafft. Mit Bildern, an denen man sich kaum satt sehen kann. Ich habe das Gefühl, dass in diesem Film noch so vieles drin steckt, dass mir beim ersten Sehen noch Verborgen geblieben ist. Ein magisches Erlebnis.

  • Suspiria

    Suspiria

    ★★★★½

    Horrorctober 2017 - Film #6

    Da haben wir es, das erste richtige Highlight meiner diesjährigen Horrorctober-Liste.

    Mit „Suspiria“ konnte ich einige bisher weiße Blätter zumindest etwas füllen, sowohl der italienische Horrorfilm als auch Dario Argento waren bisher blinde Flecken auf meinem Radar. Dank der Anfang des Jahres in Italien erschienenen „Versione restaurata“ (eine Blu-Ray-Veröffentlichung, die ich hier wärmstens empfehlen kann) gab es nun keine Ausrede mehr, auch hier mit dem Schließen dieser filmischen Bildungslücke anzufangen.

    „Suspiria“ erzählt die Geschichte der…