Nausicaä of the Valley of the Wind ★★★½

Japanuary 2018 - Film Nr. 4

Wie schon in den bisherigen Filmen von Hayao Miyazaki, die ich seit einem knappen Jahr langsam, aber stetig nachhole, ist auch bei "Nausicaä" vor allem die Kreativität, mit der hier ganze Welten erschaffen werden, äußerst beeindruckend. An Flora und Fauna kann man sich auch in diesem Film, der den Startschuss für das spätere Studio Ghibli liefern sollte, nicht sattsehen. Die Themenwahl ist dabei schon recht charakteristisch für das, was Miyazaki auch in weiteren Filmen thematisieren wird: Umweltzerstörung, das Leben in Einklang mit der Natur, die friedliche Koexistenz. Ausnahmslos Themen, die heute drängender denn je zu sein scheinen.

Dennoch: im Ranking meiner Lieblinge aus dem Hause Ghibli reicht es hier nicht für einen Spitzenplatz. Gerade am Ende geht dem Film ein wenig die Puste aus, ein wenig Straffung hätte hier sicher gutgetan. Aber die Reise ging mit "Nausicaä" ja auch erst los.