Mitsuko Delivers ★★★★

Japanuary 2020 #36

Nach The Tokyo Night Sky Is Always The Densest Shade Of Blue muss ich natürlich schleunigst mehr von Regisseur Yuya Ishii sehen.
Mitsuko Delivers ist allerdings eine völlig andere Hausnummer. Depressionen spielen hier, wenn überhaupt, eine sehr untergeordnete Rolle. Auch wenn die Charaktere alle beileibe keine bekennenden Frohnaturen sind.
Stattdessen bekommt man es in dem Film fast schon mit Slice of Life Wohlfühlkino zu tun. Fast. Der hält nämlich eigentlich ganz gut die Waage zwischen Humor und Ernsthaftigkeit.
Ebenfalls lobenswert ist die Optik. Die ist interessanterweise in Goldfarben eingetaucht worden. Das sieht man ja nu auch nicht alle Tage.
Der Soundtrack ist dabei so gelungen, dass ich jedesmal grinsen musste, wenn er zu hören ist. Das liegt aber natürlich auch an dem furztrockenen Humor. Der hat mich mächtig abgeholt.
Ich musste wirklich viel lachen.
Yuya Ishii sollte man im Auge behalten. Der kann richtig was.
Übrigens, Mitsuko Delivers wurde von third window films in UK veröffentlicht. Kann man bedenkenlos zugreifen. Ein toller Film.

Trailer: youtu.be/yUFAvcii3yA