The Discovery ★★½

Welch wunderbares Thema wirft der Film doch auf: wie würden die Menschen reagieren, wenn bewiesen wird, das es ein Leben nach dem Tod gibt? In THE DISCOVERY sehen viele Menschen Suizid als Neuanfang und die Anzahl der Selbsttötungen ist dramatisch angestiegen.

Wie blöd ist es immer wieder, wenn ein Film für interessante Denkanstöße sorgt, allerdings seine Geschichte sehr fade und beinahe uninteressiert voran bringt? THE DISCOVERY ist ein lauer Mix aus Drama, Science-Fiction und Mystery. Alle dieser drei Genres werden angeschnitten, aber nicht konsequent einer dieser Wege begangen. Der Film wirkt spröde, seine zurückhaltende Art ist mit der ruhigen Erzählweise äußerst schmeichelnd, allerdings schafft es das Drehbuch nicht, seine Geschichte halbwegs spannend zu gestalten. Da können leider auch die tollen Dialoge und die angesprochenen Denkanstöße durch sein "Was wäre, wenn..."-Szenario nicht drüber hinwegsehen lassen.

Zumal die angedeutete Liebesgeschichte zwischen Segel und Mara nie wirklich echt sondern reingezwängt wirkt. Da ist auch das "Mindfuck"-Finale in seiner Wirkung nicht mehr halb so stark, wie beabsichtigt. Mehr als okayer Durchschnitt ist THE DISCOVERY leider nicht geworden.

Report this review

Heiko liked this review