#japanuary

Um was geht es? Es geht darum, im Januar 2018 acht japanische Filme anzuschauen und darüber zu schreiben oder zu podcasten. Das Ganze ist inspiriert vom Erfolg des #Horrorctobers. Und warum 8? In der japanischen Kultur gilt 8 als Glücksbringer, findet sich oft an spirituellen Gebäuden und wird „sue-hirogari“ genannt (erfolgreich sein). Jede/r sucht sich seine eigenen acht japanischen Filme aus und jede/r entscheidet selbst, wie und wo sie/er darüber schreiben oder podcasten will. Jede/r kann mitmachen. Der offizielle Hashtag ist #Japanuary.

Ich hab erstmal alle Ghibli-Filme aufgelistet, die hier noch ungesehen herum liegen. Außerdem steht noch ein Rewatch von "Das wandelnde Schloss" an. Und "Tokyo Monogatari" liegt hier auch noch. Mal sehen, ob ich es überhaupt schaffe, 8 Filme zu schauen, denn am 15. soll sich Töchterchen angeblich auf den Weg machen. Deswegen fällt leider auch "Your Name." im Kino aus.

  • Porco Rosso
  • From Up on Poppy Hill
  • Tales from Earthsea
  • Ocean Waves
  • The Tale of the Princess Kaguya
  • Ponyo
  • Nausicaä of the Valley of the Wind
  • When Marnie Was There
  • Kiki's Delivery Service
  • The Cat Returns
  • The Secret World of Arrietty
  • Whisper of the Heart
  • Only Yesterday
  • My Neighbors the Yamadas
  • Howl's Moving Castle
  • Tokyo Story
  • HK: Forbidden Super Hero
  • A Letter to Momo