RSS feed for Arné

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Daydreams

    Daydreams

    ★★½

    #8 der #52FilmsByWomen in 2020.

    Begann als Film, der mit Form und Wirkung spielte, flachte dann aber inhaltlich und visuell (leider) in ein sehr gewöhnliches Drama ab. Zwar gelingt es Deruas Themen wie Emanzipation, erwachsen aus dem Leid durch männliche Unterdrückung, als Kern der Geschichte herauszuarbeiten - das wirkt auch - doch insgesamt stecken zu viele weitere Elemente, Handlungsstränge, Nebenfiguren, etc. drin, um einen kohärenten Film zu schaffen. Die Tagtraum-Sequenzen bleiben zudem zu zahm und kurzzeitige visuelle Ausflüge ins italienische Genrekino fallen aus dem sonst drögen TV-Film-Look unpassend heraus. Gut gespielt, aber insgesamt zu zerfasert und unfokussiert in der Erzählung.

  • Atlantics

    Atlantics

    ★★★★

    #7 der #52FilmsByWomen in 2020.

    Ein verdammt vielschichtiger, sehr atmosphärischer Film, der trotz zig sozialer und gesellschaftlicher Themen nicht vollgestopft wirkt. Im Gegenteil, es bleibt aufgrund der den Figuren nahen Perspektive greifbar.

    Besonders gefallen hat mir die Ambivalenz. Das Meer als trügerische Hoffnung auf ein besseres Leben, aber eigentlich tödliche Gefahr. Der Wohlstand des Zukünftigen als vermeintliche Rettung aus der Armut, aber eigentlich Eintritt in noch größere Unfreiheit. Die Liste geht weiter.

    Insgesamt vereint ATLANTIQUE sehr viel, was ich gern…

Popular reviews

More
  • Bang, Boom, Bang

    Bang, Boom, Bang

    ★★★★

    DO:PE 69 ist Ansage - Kiffen, Stänkern, Sex und die volle Dröhnung Ruhrpott-Flair! BANG BOOM BANG ist völlig überdreht, zeitweise zum Brüllen komisch, eine absolute Goldgrube an Zitaten und (so sagt man sich) wohl auch absoluter Kult.

    Kalle: "Ich stech den Typen ab!"
    Keek: "Wen verdammt?"
    Kalle: "Den Arsch der meine Olle gefickt hat!"
    Keek: "Wie? Wer?"
    Kalle: "Der Pornowichser hat meine Olle gefickt!"
    Keek: "Waas?"
    Kalle: "Was hat dieser Typ, meine Olle zu ficken? Ich bring ihn um!"

    Ralf…

  • 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi

    13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi

    ½

    GeSneakt (und der halbe Stern ist nur dem Letterboxd-System geschuldet - man kann eben nicht 0 geben)

    Dies soll kein „reguläres“ Review sein, das sich an filmischen Mängeln abarbeitet. Denn auch wenn ein solches in Anbetracht von Michael Bay’s massiver (erzählerisch wie inszenatorischer) Inkompetenz sicher ertragreich wäre, verblassen die dümmlich-leeren Figuren, die chaotische „Action“, welcher jegliches Gefühl für Raum, Bildkomposition und Bewegung fehlt, die zehrende, weil vollkommen unnötige Überlänge, die Abstinenz von Dramaturgie oder Spannung und der katastrophal deplatzierte Rührseeligkeits-Kitsch…