RSS feed for Arné

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • The Mission

    The Mission

    ★★★★

    Johnnie To peitscht eine brillant besetzte Horde Profi-Gangster mit Macken, Kanten und reichlich Reibungsflächen durch einen völlig banalen Plot, doch erschafft dabei sowohl eine beachtliche Milieu-Dynamik, wie auch Shootouts und Actionszenen von wahrer Erhabenheit.

    Wenn die Gangster und ihre Gegenüber bewegungslos im kalten Neonlicht einer menschenleeren Mall verharren, um dann im entscheidenden Moment stoisch den Arm mit der Waffe zu heben und in rauschhaftem Schnitt einen Tanz der Pistolenkugeln aufzuführen, ist dies so weltentrückt, dass das Geschehen eine regelrecht surreale…

  • Ghostland

    Ghostland

    ★★★★½

    Sagt was ihr wollt, Pascal Laugier erreicht hier zwar nicht die Qualität seines Opus Magnum MARTYRS - dafür fehlen (auf den ersten Blick) die Doppel- bzw. Trippelbödigkeit in den Lesarten und der meta-Aspekt - mausert sich aber dennoch endgültig zu einem Meister des kompromisslos-unerträglichen Terrorkinos.

    Natürlich ist absolut gar nichts neu an diesem physisch wie psychisch zerstörerischen Stück Oldskool-Homeinvasion, doch die Genre-Motive und -Versatzstücke derer sich Laugier bedient sind mit einer so beeindruckenden Stilsicherheit zusammengesetzt, dass ich schlichtweg gar nichts…

Popular reviews

More
  • Bang, Boom, Bang

    Bang, Boom, Bang

    ★★★★

    DO:PE 69 ist Ansage - Kiffen, Stänkern, Sex und die volle Dröhnung Ruhrpott-Flair! BANG BOOM BANG ist völlig überdreht, zeitweise zum Brüllen komisch, eine absolute Goldgrube an Zitaten und (so sagt man sich) wohl auch absoluter Kult.

    Kalle: "Ich stech den Typen ab!"
    Keek: "Wen verdammt?"
    Kalle: "Den Arsch der meine Olle gefickt hat!"
    Keek: "Wie? Wer?"
    Kalle: "Der Pornowichser hat meine Olle gefickt!"
    Keek: "Waas?"
    Kalle: "Was hat dieser Typ, meine Olle zu ficken? Ich bring ihn um!"

    Ralf…

  • 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi

    13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi

    ½

    GeSneakt (und der halbe Stern ist nur dem Letterboxd-System geschuldet - man kann eben nicht 0 geben)

    Dies soll kein „reguläres“ Review sein, das sich an filmischen Mängeln abarbeitet. Denn auch wenn ein solches in Anbetracht von Michael Bay’s massiver (erzählerisch wie inszenatorischer) Inkompetenz sicher ertragreich wäre, verblassen die dümmlich-leeren Figuren, die chaotische „Action“, welcher jegliches Gefühl für Raum, Bildkomposition und Bewegung fehlt, die zehrende, weil vollkommen unnötige Überlänge, die Abstinenz von Dramaturgie oder Spannung und der katastrophal deplatzierte Rührseeligkeits-Kitsch…