Paterson ★★★★★

[...] Auf den ersten Blick scheint Jarmusch „nur“ die Aussage zu machen, dass man tief unter die Oberfläche schauen muss, weil die Schönheit überall versteckt liegt. Kennt man ihn und sein (mittlerweile Lebens)werk, drängt sich jedoch die Vermutung auf, dass die Botschaft noch viel weitreichender sein könnte. Wer wirklich hinsieht und sich nicht ablenken lässt (ganz bewusst verweigert sich Paterson in seinem filmischen Kosmos Smartphones, PCs, etc.), wird Schönheit gar nicht erst suchen müssen – sie ist überall, in Menschen, in Orten, in Objekten, weil das Leben etwas großartiges ist.

In Zeiten des geradezu zwanghaften Pessimismus mag diese Message vielleicht als kitschig oder pathetisch empfunden werden, die Art wie Jarmusch sie seit jeher über die Lebenswege seiner knuffigen Außenseiterfiguren in die Welt kommuniziert, lehrt den Zweifler jedoch eines besseren. [...]

Den Rest lesen: jackers2cents.de/film-geschaut-paterson-2016/