Nocturama

Nocturama ★★★½

Filmwelt Filmclub #44 - Nocturama - Ausgewählt von Kaladin

Highlife im Einkaufscenter nach einem Terroranschlag

Ein sehr ruhiger und stilsicherer, aber auch mit unterschwellig angespannter Atmosphäre bestückter Auftakt entwickelt sich immer mehr in Richtung spannenden und ab und zu gnadenlosen Thriller, bis er seine Spannung und persönlich ein wenig mein Interesse im Mittelteil verlor und bis zu einem starken Ende nur so vor sich herumplätschert.

Was mir direkt positiv aufgefallen ist, ist der ästhetische Umgang mit der Kamera und der gut platzierte und umgesetzte Schnitt. Die beiden Aspekte haben sich bis zum Ende hin halten können. Die Farbgebungen-und Kombinationen der einzelnen Sets finde ich auch super gelungen. Also die Visualität ist schonmal nahezu On Point. Die Schauspieler machen ihren Job ganz gut, aber nicht wirklich herausragend sei voraus angemerkt. Noch ein ziemlich positiver Aspekt, den ich nach der Sichtung empfunden habe, ist das Pacing. Der Film vergeht wie im Flug, obwohl der Anfang eigentlich sehr ruhig und langsam ist. Das finde ich durchaus respektabel. Der Film scheut auch keineswegs davor, kaltblütig zu werden, auch wenn diese Momente nicht gerade sehr explizit dargestellt werden.

Kommen wir aber nun zu ein paar negativen Aspekten. Und zwar sind dort kleine, aber feine nicht unbedingt nachvollziehbare Charakterentscheidungen versteckt. Ja, die gehören manchmal dazu, um das ganze spannender zu gestalten und das Geschehen in eine andere Richtung zu lenken, diese habe ich aber in dem Fall nicht so gefühlt. Man kann das Argument aber wahrscheinlich aushebeln mit, ja, so sind Menschen nunmal. Aber das ist ja auch nur meine subjektive Wahrnehmung. Ein weiterer negativer Punkt ist, wie schon in der Einleitung meiner Kritik erwähnt, dass die Story im Mittelteil doch ein wenig vor sich hergeplätschert ist und dann nicht so spannend war, wie der schön im Vorfeld aufgebaute Anfang bis hin zum Mittelteil. Das Finale, beziehungsweise die letzten 20-25 Minuten, waren aber konsequent und recht markant, was mir dann widerrum gut gefallen hat.

Schlussendlich komme ich daher zum Entschluss, dass "Nocturama" ein guter Film ist, der sein gänzliches Potenzial aber leider nicht ganz ausschöpfen konnte. Dennoch gebe ich ihm wohlgewollte 3,5 Sterne anstatt nur 3, die ihn somit als guten Film für mich repräsentieren. Da ich eben die 3 Sterne dann doch als ein kleines bisschen "unfair" empfinde, obwohl ich schon eher zu diesen tendiere.

Danke an dich Kaladin, denn ohne dich hätte ich den Film wohl nie gesehen, da ich im Vorfeld auch noch nichts von ihm gehört hatte. War jetzt kein großer Wurf, aber allemal interessant sich den mal anzuschauen. Kann man so viel nicht mit falsch machen, solides bis gutes Ding. Ist aber glaube ich so ein Film, den ich nicht unbedingt nochmal sehen muss. Hat man ja bekanntlich mal.

JoPo420 liked these reviews