RSS feed for Soja

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • 28 Days Later

    28 Days Later

    ★★

    This review may contain spoilers. I can handle the truth.

    Ich wollte einen Zombie-Klassiker sehen, was ich bekam war ein Film dessen Bildqualität aussieht wie die Raubkopie einer Raubkopie und der sich die Hälfte des Films mit den Vergewaltigungsfantasien einer Soldatenclique beschäftigt. Das soll wohl subversiv sein (Weil: "Sind Menschen nicht die eigentlichen Zombies?") ist es aber nicht, allein schon deshalb weil die große Mehrheit aller Filme (absichtlich oder unabsichtlich) von patriarchalen Machstrukturen handelt. Man könnte annehmen, dass das Setting eines Zombie-Films eine gigantische Bandbreite an Themen bietet, dass es schon fast lächerlich ist, dass man nach einer guten Stunde wieder bei vergewaltigenden Männern landet (und das auch noch in der plumpesten Art und Weise).

  • System Crasher

    System Crasher

    ★★★★★

    Systemsprenger erzählt die herzzerreißende Geschichte eines 9-jährigen Mädchens, dass aufgrund eines frühkindlichen Traumas sowie unkontrollierbarer Wutausbrüche von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wird. Obwohl manchen Szenen ein wenig mehr Subtilität nicht geschadet hätte (Xavier Dolans "Mommy", das höchstwahrscheinlich für manche Szenen - inklusive dem Ende - Pate stand lässt grüßen), wird das Geschehen mit einer schonungslosen Eindringlichkeit und emotionalen Brutalität geschildert. Einer der besten deutschen Filme der letzten Jahre.

Popular reviews

More
  • Hangman

    Hangman

    At one point the journalist asks the killer why he has chosen the hangman game and he answers "no idea" and I think this scene perfectly illustrates the unbelievable laziness of this terrible, terrible movie.

  • Don't Breathe

    Don't Breathe

    ★★★★★

    This movie is about a burglary and stars 4 people and a dog.
    An unimaginative plot paired with a minimum amount of actors to gain a maximum of profit? No, (maybe, yes, that too) but in the first place it is maximum efficiency.
    To create such a thrilling, horrifying and - literally - breathtaking movie with such a minimum amount of set pieces, with such a simple plot and with such a simple setting is mind boggling.
    I must admit,…