Favorite films

  • Blade Runner
  • The Bang Bang Club
  • Blade Runner 2049
  • Ghost in the Shell

Recent activity

All
  • Spiderhead

  • Doctor Strange in the Multiverse of Madness

  • Night Teeth

  • France

Recent reviews

More
  • Everything Everywhere All at Once

    Everything Everywhere All at Once

    ★★★½

    Ach Mensch… eigentlich ein richtig cooler Film mit einer tollen Kamera, tollen Schauspielern und einer spannenden Idee. Lustig ist er dann sogar auch nicht… aber leider erschöpft sich die Idee dann doch recht schnell und die ganzen Referenzen hinterlassen dann irgendwann auch einen faden Beigeschmack. Das führt zu einem ernüchternden und einem „endlich geschafft“ Gefühl beim verlassen des Kinosaals, was dem Film aber nicht gerecht wird… . Vielleicht wurde einfach zu viel gewollt, aber den Film lohnt es sich trotzdem zu gucke und dann auch - und das sage ich selten - im Originalton.

  • The Colony

    The Colony

    ★★★½

    Du brauchst etwas kühle Erfrischung bevor die staubigen Dünen von Arrakis dich in Ihren Bahn ziehen werden? Dann solltest du Tides - natürlich auf der großen Leinwand - genießen. Vor allem wegen der Kameraarbeit von Markus Förderer, der auch schon bei Tim Fehlbaums Spielfilmdebüt Hell mit dabei war. Eindrucksvoll setzt er die Nordsee – speziell die Insel Neuwerk vor Cuxhaven - als nebelverhangene Dystopie in Szene. Die Story hingegen ist jetzt keine Meisterleistung und vorhersehbar, weiß aber vor allem durch…

Popular reviews

More
  • A Girl Walks Home Alone at Night

    A Girl Walks Home Alone at Night

    ★★★★

    Die Kamera! Ja und der Rest des Filmes auch! Aber diese Kamera! In schönstem Schwarzweiß fesselt jede Einstellung den Blick und lenkt geschickt durch blocking und Lichtsetzung den Blick genau dahin wo die Musik spielt. Und Musik ist da ein gutes Stichwort: sie leitet elegant durch den Film und vermag es in den richtigen Momenten die richtige Stimmung zu erzeugen, sich aber auch mal zurückzunehmen, wenn anderes wichtiger ist. Gesprochene Dialoge gibt es nur die allernötigsten, was wirklich sehr erfrischend ist. Alles andere geschieht über Blicke und Körpersprache.
    Großartig Arbeit, die zwar sehe artsyfartsy ist, sich das aber auch durchaus erlauben kann.

  • Tides

    Tides

    ★★★½

    Edit: diese Review bezieht sich auf einen anderen Film, der anscheinend den selben Namen hat und hier fälschlicherweise das faslche Cover gezogen wurde.


    Du brauchst etwas kühle Erfrischung bevor die staubigen Dünen von Arrakis dich in Ihren Bahn ziehen werden? Dann solltest du Tides - natürlich auf der großen Leinwand - genießen. Vor allem wegen der Kameraarbeit von Markus Förderer, der auch schon bei Tim Fehlbaums Spielfilmdebüt Hell mit dabei war. Eindrucksvoll setzt er die Nordsee – speziell die Insel Neuwerk…