One Cut of the Dead ★★★★½

Ich weiß, ich bin sehr spät dran, aber im Rahmen des #Japanuary 2020 endlich nachgeholt, zum Glück vorher fast nichts drüber gewusst und was soll ich sagen: Was für ein Film.

Der One-Shot-Auftakt ist inszenatorisch (trotz der Fehler) schon großartig und hat vor allem auch eine sensationelle Optik, aber da wunderte ich mich noch ein wenig über den Hype rund um den Film, war doch das stetige Geschrei ein wenig anstrengend, waren die bereits angesprochene Fehler zu deutlich und machten manche Dinge keinen Sinn (Warum wird der Kameramann einmal angesprochen? Warum liegt die einige Figur am Rand rum? Warum wechselt der Stil plötzlich?), doch dann kommt ja noch der Rest.

Und mit den Proben, bei denen teilweise noch anderen Schauspielern dabei sind, die in dem Auftakt nicht zu sehen waren, sowie der eingeflochtenen Vater-Tochter-Geschichte, dämmerte mir langsam, was jetzt kommt. Und das war dann wirklich großartig – vor allem absurd und urkomisch, aber auch richtig bewegend. Einer der kreativsten Zombie-Filme, die ich bisher gesehen habe.

#Japanuary 2020 #2

Kazushi80 liked these reviews