Favorite films

  • Fallen Angels
  • Man with a Movie Camera
  • Songs from the Second Floor
  • Werckmeister Harmonies

Recent activity

All
  • When the Waves are Gone

  • Picnic at Hanging Rock

    ★★★★

  • Pearl

  • True Lies

Recent reviews

More
  • A Bread Factory: Part One

    A Bread Factory: Part One

    Man kennt diese Orte. Betagte Gebäude, die bessere Zeiten gesehen haben. An den Rand gedrängt, verborgen in Seitengassen und Hinterhöfen, spärlich besucht und deshalb immer kurz vor dem Ende. Offenkundig nicht zeitlos, sondern hoffnungslos anachronistisch und gerade dadurch charmant. Gedenkstätten einer klugen, herausfordernden Kultur, die immer in der Vergangenheit zu leben und in der Gegenwart zu darben scheint. Das Schöne an ihnen ist die Hässlichkeit, die spöttisch die hässliche Schönheit kommentiert, die andernorts vorherrscht. Im Inneren: Theater- und Kinosäle, Museen…

  • The Grief of Others

    The Grief of Others

    Nur für kurze Zeit lebt das Baby, und der Film schaut durch seine Augen in die Welt. Hinter einem roten Schleier sind unscharf Gesichter zu erkennen, Frauen mit sanftem Blick. Krankenhausapparaturen piepen rhythmisch. Dann nur noch Schwärze. Gleich zweimal versetzt „The Grief of Others“, der zweite Spielfilm des US-amerikanischen Regisseurs Patrick Wang, den Zuschauer in die Perspektive eines Neugeborenen kurz vor seinem Tod. Mit Anenzephalie auf die Welt gekommen, ist sein Körper nur für wenige Stunden lebendig. Was drastisch klingt,…

Popular reviews

More
  • Who Am I

    Who Am I

    Cool, bei GZSZ geht es jetzt auch ums Hacken.

    Hoffnungslos generisches Cyber-Kasperletheater, das sich aggressiv ideenlos seine stümperhaft erzählte Geschichte bei diversen 90er-Kultfilmen zusammenklaut. Wäre ich an "Hackers", "Matrix", "Fight Club" oder "The Usual Suspects" beteiligt gewesen, ich würde dem maßlos untalentierten Baran bo Odar den Arsch wegklagen. Inszenatorisch kommt nicht ein eigener Gedanke auf, Klischee jagt Klischee. Im RTL 2 Mittagsprogramm ist mehr Eigenständigkeit und Originalität zu spüren.

    Unsympathische Darsteller spielen noch unsympathischere (in Ermangelung eines besseren Wortes) "Figuren".…

  • Mommy

    Mommy

    ★★★★★

    Wir haben uns heute hier versammelt im Andenken an Lucas Barwenczik.

    Er ertrank beim Versuch, "Mommy" von Xavier Dolan noch einmal anzusehen, in seinen eigenen Tränen.

    Möge er in Frieden ruhen, die untalentierte Pappnase. Hoffentlich erbe ich seinen Laptop und seine ziemlich mittelmäßige Filmsammlung.