RSS feed for Lucas

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • Drift

    Drift

    Hypnotisch. Man ist nicht traurig, wenn der Film die Menschen mit ihrer albernen Naturmystik aus den Augen verliert, um fast komplett metaphernlos die Formen, Farben und Bewegungen der Wellen zu erforschen. Irgendwann, wenn auch der Himmel ganz aus dem Bildrahmen verschwunden ist, verliert man das Gefühl für die Kamera und ihre Fahrt, sondern blickt auf das Meer, als wäre es ein statisches Plateau. Eine Oberfläche, unter der etwas vibriert, wie das Segel in einer anderen Einstellung.

    (Auch eine spätere Szene,…

  • Blue My Mind

    Blue My Mind

    Ein stimmiger Debütfilm. Die Verknüpfung von Coming-of-Age-Geschichte und Body Horror mag mittlerweile sehr vertraut erscheinen und auch formal werden nicht unbedingt neue Pfade betreten. (Erste Assoziation: "Raw" ohne die Großspurigkeit.) Dennoch ist "Blue My Mind" angenehm radikal: Es geht nicht um ein Erwachsenwerden im Sinne einer Eingliederung, sondern um das zwingende Drängen auf eine gänzlich andere Form des Lebens. Die Bündnisse und Beziehungen der Lebenswelt, die zurückgelassen werden muss, sind nicht ohne Wert, aber sie allein halten nicht. Ein neue Existenz ist so unabkömmlich wie Atemluft.

    (Ein großes Problem mit dem Mittelteil: Kein Mensch kann auf Schweizerdeutsch cool sein oder überzeugend fluchen.)

Popular reviews

More
  • Who Am I

    Who Am I

    Cool, bei GZSZ geht es jetzt auch ums Hacken.

    Hoffnungslos generisches Cyber-Kasperletheater, das sich aggressiv ideenlos seine stümperhaft erzählte Geschichte bei diversen 90er-Kultfilmen zusammenklaut. Wäre ich an "Hackers", "Matrix", "Fight Club" oder "The Usual Suspects" beteiligt gewesen, ich würde dem maßlos untalentierten Baran bo Odar den Arsch wegklagen. Inszenatorisch kommt nicht ein eigener Gedanke auf, Klischee jagt Klischee. Im RTL 2 Mittagsprogramm ist mehr Eigenständigkeit und Originalität zu spüren.

    Unsympathische Darsteller spielen noch unsympathischere (in Ermangelung eines besseren Wortes) "Figuren".…

  • Mommy

    Mommy

    ★★★★★

    Wir haben uns heute hier versammelt im Andenken an Lucas Barwenczik.

    Er ertrank beim Versuch, "Mommy" von Xavier Dolan noch einmal anzusehen, in seinen eigenen Tränen.

    Möge er in Frieden ruhen, die untalentierte Pappnase. Hoffentlich erbe ich seinen Laptop und seine ziemlich mittelmäßige Filmsammlung.