KokeeThornton

KokeeThornton

I draw weirdoz and people and weird people.
I watch a lot of movies while drawing and sometimes I make beats and sing a bit.

Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • The Dead Don't Die

    The Dead Don't Die

    ★★★

    Man muss Jim Jarmusch´s Humor und seine Art zu erzählen mögen, dann ist der Film herrlich skurril und eine schön schauderhafte Hommage an alte Horrorklassiker des Genre (u.a. Romeros Werke oder auch Last man on earth in der Vincent Price Version). Wer den eher stillen, weirden Humor nicht mag, den dürfte der Film langweilen. Ich für meinen Teil fand ihn wunderbar weird, fein humorig und wirklich toll besetzt.
    Stark in der ersten Hälfte, leider schwächelnd in der Zweiten.
    Fazit: Gut durche Zombiekunst.
    So ein bisschen Die Tiefseetaucher meets Tarantino mit Zombies.

  • Tarantulas: The Deadly Cargo

    Tarantulas: The Deadly Cargo

    Der langweiligste Spinnen-Horror, den ich bisher gesehen habe. Wobei der Begriff Horror nun wirklich gar nicht zu dem Film passt. Eher mieses Drama mit Spinnen und vielen, brüllenden Machotypen. Nur die kreative Spinnenvernichtungs - Idee ist interessant beknackt. Alles andere: Gähn.

Popular reviews

More
  • First Man

    First Man

    ★★★★

    Jeder trauert auf seine Weise. Der eine laut, der andere leise.

    Ich kann nicht nachvollziehen, dass dem Film von einigen Kritikern vorgeworfen wird zu wenig Action und furiose Optik aufzufahren.
    Das hier ist die Geschichte der ersten erfolgreichen Mondlandung nicht Star Wars.
    Auch die Anmerkungen, Neil Armstrong sei sehr kühl oder zu emotionslos dargestellt, ergeben für mich keinen Sinn, denn ich finde,
    Ryan Gosling verleiht ihm mimisch sehr viel Tiefe.
    Armstrong ist ein stiller Mensch, kein extrovertierter Hollywood-Leinwandeskalierer, den Biopic-Fans…

  • Fright Night

    Fright Night

    ★★★½

    Overacting meets grottoide Maske. Hach, die 80er... Herrlich.
    Trashy Vampirhorror. Braucht eine Weile um sich in all seiner wunderbar, sabberig, schleimigen Horrortrashness zu entfalten, aber dann wirds so richtig gut. Ich hab mich bestens unterhalten gefühlt und das letzte Drittel des Films gut gelacht.
    Mein Highlight: Die Werwolfszene.
    Am gruseligsten fand ich übrigens die bunten Schleifen in Amy´s Kurzhaarfrisur.
    80s Horror must see.