• Ambulance

    Ambulance

    ★★½

    Wenn ein Filmstudio in der Traumfabrik einen möglichst anspruchslosen Actionreißer für die Masse produzieren will, ist Michael Bay wohl der erste Regisseur, der angerufen wird. Fragwürdige Werke wie die komplette Transformers-Reihe, Pearl Harbour, Armageddon oder Bad Boys 1 und 2, aber auch der spaßige „The Rock“ oder das ganz ansehnliche Kriegsdrama „13 hours“ gehen alle auf sein Konto. Nun kommt bei nach seinem kurzen Netflix-Intermezzo „6 Underground“ wieder auf die große Leinwand zurück und will das Publikum mit einer herzzerreißenden…

  • Doctor Strange in the Multiverse of Madness

    Doctor Strange in the Multiverse of Madness

    ★★★★

    This review may contain spoilers. I can handle the truth.

    Sam Raimis unverkennbarer Stil bereichert seit nun mehr als vierzig Jahren die Filmwelt. Angefangen mit seinen Horrorklassikern der „Evil Dead“ Reihe in den 80'ern, verlief seine Karriere in den 90'ern eher behäbig bis er Anfang der 2000'er Jahre mit seiner Spider-Man Trilogie das Comic-Film-Genre wiederbelebte und zu neuer Größe verhalf. Man Kann wahrscheinlich sagen, dass es ohne diese Filme das MCU eventuell nie gegeben hätte. Nun kehrt er für die Fortsetzung „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ zum Genre…

  • Venom: Let There Be Carnage

    Venom: Let There Be Carnage

    ★★

    Der Superhelden-Hype nimmt kein Ende. Seit fast zwanzig Jahren werden unsere Kinos zuverlässig mit Strumpfhosenträgern und solchen, die es werden wollen, geflutet. Da war es natürlich nur eine Frage der Zeit bis die beliebte Figur Venom aus den Spider-man Comics, welche bereits in Sam Raimis dritten Spidey-film einen Auftritt hatte, ihren eigenen Film bekommt.
    2018 war es dann so weit und „Venom“ startete in unseren Kinos. Leider hatte der Film bis auf den coolen Look des Titelhelden nicht viel zu…

  • Dune

    Dune

    ★★★★½

    Der Wüstenplanet Arrakis im Jahre 10191. Eine scheinbar tote Ödnis bedeckt mit Sand so weit das Auge reicht. Hier herrschen Sandstürme, dessen kinetische Energie sogar Metall zerbersten lässt. Die einzigen sichtbaren Lebewesen die hier existieren sind riesige Sandwürmer, die bis zu vierhundert Meter groß werden können und alles verschlingen, was rhythmische Geräusche auf dem Sand hinterlässt. Ausgerechnet hier, an diesem unwirtlichen Ort befindet sich das im Universum einzige Vorkommen der wichtigsten Ressource überhaupt. Das Spice. Um jenes zu gewinnen, wurde…

  • Old

    Old

    ★★

    In der Serie "Game Of Thrones" gibt es den Spruch: "Immer wenn ein Targaryen geboren wird, werfen die Götter eine Münze um zu bestimmen ob er wahnsinnig wird." Eine ähnliche Logik scheint bei den Filmen des Regisseurs M. Night Shyamalan vorzuherrschen. Der Schöpfer grandioser Werke wie "The Sixth Sense", "Unbreakable", "Split" oder "The Village", zeichnet sich auch für völlige Katastrophen wie "The Happening", "After Earth" oder "Die Legende von Aang" verantwortlich. Immer, wenn dieser also ein neues Drehbuch schreibt, scheint…

  • Pi

    Pi

    ★★★★

    Der Us-amerikanische Regisseur Darren Aronofsky gehört wohl zu den bekanntesten und interessantesten Filmkünstlern Hollywoods. Seine Dramen „The Wrestler“ mit Mickey Rourke oder „“Black Swan“ mit Natalie Portman bescherten ihm internationalen Erfolg. Doch sind es vor allem seine Frühwerke wie das grandiose Drogendrama „Requiem For a Dream“ aus dem Jahr 2000 die seine Experimentierfreude und Kreativität vollends entfaltet zeigen. Immer spielen in Aronofskys Filmen die psychischen Zustände der Figuren eine zentrale Rolle. Doch in keinem anderen Film inszenierte er es so…

  • Fear Street: 1994

    Fear Street: 1994

    ★★½

    Netflix hat das Horror-Genre für sich entdeckt. Neben dem paranormalen Serien Hit „Spuk in Hill House“ hat dem Streaminggigant scheinbar das Slasher-Fieber gepackt. Neben der „Scream“ Serie die als Ergänzung Wes Cravens Meta-Horrorfilmen gedacht ist und der simpel „Slasher“ genannten Serie gibt es nun eine Horror Trilogie, die die Elemente des Klassischen Slashers mit der des übernatürlichen Horrors verbinden soll. Der Name dieser Reihe lautet „Fear Street“.

    Der erste Teil mit dem Zusatz „1994“ ist ein etwas holpriger Auftakt. Erzählt…

  • Black Widow

    Black Widow

    ★★★½

    Das MCU hat mittlerweile nach 24 Filmen eine schier unübersichtliche Schar an Superhelden und Bösewichten hervorgebracht. Da ist es nur verständlich, dass die eine oder andere Figur zwangsläufig zu kurz kommen muss. Am aller deutlichsten traf dieser Umstand die von Scarlett Johansson verkörperte Black Widow, die bislang immer nur die zweite Geige spielte. Hier mal als Namedrop, da mal als geheimnisvolle Agentin oder auch als Plotdevice aber nie hatte Sie wirklich mal etwas zu sagen.
    Damit ist nun Schluss denn…

  • Godzilla vs. Kong

    Godzilla vs. Kong

    Filmuniversen sind aktuell voll im Trend. Nachdem Marvel es schaffte mit ihrem MCU Millionen Zuschauer zu binden, was in einem Kassenerfolg nach dem Nächsten mündete versuchten sich auch andere Studios an dieser Formel. So erschuf man bei Warner das sogenannte „Monsterverse“, indem man verschiedene Filme der beiden beliebtesten Filmmonster Godzilla und King Kong zu einer mehr oder weniger zusammenhängenden Geschichte verbinden wollte. Im großen Finale „Godzilla vs. Kong“ treffen diese beiden Welten nun endgültig aufeinander. Dabei macht dieser Film vieles…

  • Rurouni Kenshin: The Final

    Rurouni Kenshin: The Final

    ★★★½

    Die Rurouni Kenshin Trilogie aus den Jahren 2012 und 2014, um den schweigsamen Ronin Kenshin mit dem Sakabato (japanisches Schwert mit umgekehrter Klinge) zählt zu den besten Life Action Manga Adaptationen, die es bislang so gab. Dieses Jahr erscheinen mit „Rurouni Kenshin: The Final“ und „Rurouni Kenshin: The Beginning“ sowohl ein Se- als auch ein Prequel der Reihe auf Netflix. Verantwortlich hierfür ist wie zuvor Keishi Otomo auf dem Regiestuhl.

    Der nun vierte Teil dieser Reihe hält sich einmal mehr…

  • Willy's Wonderland

    Willy's Wonderland

    ★★½

    Der einstmals grandiose Schauspieler Nicolas Cage ist bereits seit über zehn Jahren eher dafür bekannt an albernen B- bis C- Filmproduktionen mitzuwirken. Hier und da gibt es zwar mal einen Lichtblick wie z.B. "Joe" von 2013 oder auch der Arthaus-Horrorstreifen "Mandy" von 2018, doch sind die Zeiten längst vorbei, in denen er oscarwürdig agierte wie in zum Beispiel "Adaptation".
    "Willy's Wonderland" verspricht nun sich in die Riege billiger Schrottfilme mit dem Label "Cage" einzureihen. Ganz so furchtbar ist es dann…

  • Dune

    Dune

    Der US Amerikanische Schriftsteller Frank Herbert veröffentlichte im Jahre 1964 mit dem Science-Fiction-Roman „Dune“ eine der wichtigsten und einflussreichsten Romane der Pop-Kultur. Elemente dieses Werkes über zwei verfeindete Adelshäuser, mit all seinen Intrigen, seinen märchenhaften Elementen, seiner gewaltigen Action und seiner fantasievoll gestalteten Welt finden sich in Filmen wie der Star Wars Reihe aber auch in modernen Serien wie Game Of Thrones wieder.
    Es war früh absehbar, dass man dieses Buch verfilmen würde und man landete auf dem direkten Weg…