Favorite films

Recent activity

All

Recent reviews

More
  • To Kill a Mockingbird

    To Kill a Mockingbird

    ★★★★

    Wer die Nachtigall stört von Robert Mulligan nach dem Roman von Harper Lee ist kein durchgängiger Gerichtsfilm wie man meinen könnte, sondern eine wunderbare Mischung aus eben diesem und Familienfilm mit einer kleinen Prise Kinderfilm - bekommen wir doch einiges im Film aus eben deren Blickwinkel erzählt -, der dabei auch noch mit leisen Tönen den damaligen - und durchaus noch immer aktuellen - Rassismus offen legt. Gregory Peck spielt als idealistischer Atticus Finch wahrscheinlich die Rolle seines Lebens, Mary…

  • Harry Brown

    Harry Brown

    ★★★½

    In Harry Brown steckt warscheinlich mehr Sozialdrama als man am Anfang vermuten könnte und doch geht Regisseur Daniel Barber stellenweise nicht gerade zimperlich zu Werke und ohne zu gewaltgeifernd zu werden. Michael Caine trägt die Hauptrolle mit Leichtigkeit, bringt alleine mit seinem Gesichtsausdruck mehr zustande als andere Darsteller mit ihrem ganzen Körper und wechselt so spielend zwischen Verzweiflung, Trauer und einer bedrohlichen Härte. Daneben gibt es einen schönen Nebencast mit Emily Mortimer als Polizistin, Charlie Creed-Miles als ihren Kollegen, David…

Popular reviews

More
  • Flashdance

    Flashdance

    ★★★

    Die Drehbücher von Joe Eszterhas waren nie besonders subtil, ausgefeilt oder wenn wir ganz ehrlich sind: Gut. Auch das Drehbuch zu Flashdance ist nicht gut. Es ist dünner als dünn und doch schaft es Adrian Lyne daraus am Ende einen guten Film zu stricken. Das Geheimnis dahinter ist sehr einfach auf den Punkt gebracht: Jennifer Beals. Jennifer Beals ist purer Zucker, in jeder Szene mit ihr vergisst man die eigentliche Geschichte - die schon irgendwie so durchgekaut ist wie ein…

  • Soul

    Soul

    ★★★★½

    Mit Alles steht Kopf und was Emotionen im Leben ausmachen lieferte Pete Docter den bis jetzt besten Pixar-Film ab und es waren verdammt große Fußstapfen die er sich und seinem Regiepartner Kemp Powers hinterlassen hat. Aber am Ende füllt er diese mit dem zu Herzen gehenden Soul mühelos aus und liefert den vielleicht menschlichsten Film in der Geschichte von Pixar ab und einer wie das Leben: Man lacht über die vielen Sekundengags, fiebert mit seinen Helden Joe Gardner und 22…