Blade Runner 2049 ★★★★½

Ich habe Dinge gesehen, die Ihr Menschen unbedingt im Kino sehen solltet. Gigantische Settings, die sich verregnet, verstaubt oder vernebelt in die Netzhaut brannten, draußen vor den Schultern von Roger Deakins. Ich sah R-Goslings, A-Armas oder H-Fords glänzen, nahe der Legende zum Tannhäuser Tor. Ich schmeckte die Tränen und den Schmerz eines Replikanten. Erbebte zu den synthetischen Zimmer-Jóhannsson-Klängen über den Wellen des Ozeans. Wurde ein weiteres Mal mit der Bedeutung und dem Wert der Menschlichkeit konfrontiert. War auf der Suche nach großem Inhalt; bekam einfache und vielfach ausformulierte Philosophie. Und fühlte wie vertraut, entschleunigt und phänomenal modern eine über 30 Jahre alte Zukunft sein kann. All diese Momente werden nicht verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen. Sie wurden brodelnd, neo-noir-mysteriös und für immer von Denis Villeneuve als beeindruckende Fortsetzung auf die Leinwand gebannt. Zeit, das Kino wieder für seine Strahlkraft zu lieben.