Tal der Skorpione ½

Ich habe heute Apocalypse Now - The Final Cut auf einer der größten Leinwände Hamburgs, mit Atmos-Sound und in 4K gesehen. Es war ein Traum. Immer noch. Immer wieder. Und das ist das Beste, was ich zu diesem Selfmade-Battle Royale im Wald sagen kann. Ultra-LowBudget-Steven Seagal-Spätwerk-Imitat mit jeder Menge Ü40ern, die Actionfilm spielen wollen, einem Over the top-Ansatz, der bedenklich oft sexistisch oder homophob wirkt, Bernd Wollersheim, der seine Türsteher und McFit-Kumpels zum Dreh mitgebracht hat und Sätzen wie: "Oh Junge, du findest keinen härteren Stecher wie Tante Werner". Kann man machen, wenn man wirklich gar nichts mehr vom Kino erwartet. Oder um seinen Erwartungs-Kompass neu einzuordnen. Aber für die 131 Minuten findet sich echt zu viel Besseres. Troma zum Beispiel. Oder Operation Dance Sensation. Oder auch die letzte Russian Road Rage-Compilation.