Raw ★★★★

#Horrorctober 2018 - Nummer 8

Das französische Coming-of-Age-Horrordrama Raw ist ein fieser, metaphorischer Genre-Vertreter und das bisherige Highlight meiner #Horrorctober 2018 Liste.

Der Film beginnt als klassischer Coming-of-Age-Film mit pubertären Schul-Ritualen, Familien/Geschiwster Problemen und den ersten sexuellen Erfahrungen. Nebenbei erfahren wir, dass die junge Erstsemesterin Justine eine Vorliebe für Menschenfleisch entwickelt.

Ich würde nicht behaupten, dass dies eine drastische Wendung in Raw ist, denn die expliziten Gewaltausbrüche und Fleischverkostungen fügen sich harmonisch in die bisherige Geschichte ein. Das ist die große Besonderheit des Filmes - Gewalt und Brutalität ist hier niemals Mittel zum Zweck. Man hat das Gefühl, dass jede brutale Szene symbolisch für etwas in der Adoleszenz steht. Sei es Sexualität, erste echte Gefühle, Essstörungen, Unsicherheit, Geschwister-Neid, Außenseitertum oder einfach: Erwachsenwerden. Interpretationsfläche gibt es reichlich und alle Metaphern habe ich wohl nicht verarbeitet, aber das will und soll der Film auch gar nicht erreichen.

Desweiteren wurde hier alles schön in Szene gesetzt, die Schauspielerinnen (allen voran natürlich Garance Marillier) sind hervorragend und den standardgemäßen Twist am Ende vergessen wir - den halte ich für überflüssig.

Lixorr liked these reviews