Jede Menge Kohle ★★★★

Die zweite und letzte Zusammenarbeit zwischen Winkelmann und Detlev Quandt (1950-1991) ist fast so gelungen wie ihr Erstling Die Abfahrer. Ungleich zum Vorgänger sind Plot und Charaktere von Jede Menge Kohle eher konventionell und weniger notdürftig zusammengeflickt. Der spröde Charme mag dadurch etwas verloren gehen, mindestens ein Dutzend unvergessliche Lebensweisheiten und liebenswert asselige Typen aus dem rußverschmutzten Herzen Deutschlands trösten aber darüber vollends hinweg.

Patrick liked these reviews