• Bloodline

    Bloodline

    ★★★½

    Wann hat ein Film das, was man "Stil" nennt? Wie weit muss ein Werk ein handverlesenes Charakteristikum pushen, dass es als dominantes Alleinstellungsmerkmal funktioniert? Dies kann im Interesse des Filmes und den hinter ihm steckenden Talenten praktisch alles sein. Sei es ein klassischer Tarantino, der mit pfiffigen Dialogen nur so um sich wirft als wären es Präsente zu Heiligabend, die wortkarge Anspannung in der Inszenierung eines Nicolas Winding Refn oder der Fokus auf das Spiel des Ensembles inmitten eines hochkarätig…

  • Last Night in Soho

    Last Night in Soho

    ★★★½

    Diese Review in schöner auf Movie Space

    Es plagt ein Gefühl. Das Gefühl, in der falschen Zeit geboren zu sein. Nicht mit dem Hier und Jetzt, seinen Eigenschaften, welche es repräsentieren und definieren und der zeitgenössischen Struktur akklimatisieren zu können. Es weniger zu können und vielmehr nicht zu wollen. So verhält es sich im neuen Studentenalltag der verträumten Eloise (Thomasin McKenzie). Als zukünftige Modedesignerin unter ihren versnobten MitschülerInnen verpöhnt, wendet sie sich von ihrer institutionellen Bleibe ab. Ein Unterfangen, das…

  • Red Notice

    Red Notice

    Diese Review in schöner auf Movie Space

    “Aalglatt” ist eine unter diversen Rubriken, mit denen Produkte auf Netflix kategorisch verschlagwortet werden. Eine interessante Begrifflichkeit. Ultimativ und unkonventionell. Der Aal gilt in seiner anatomischen Beschaffenheit als immens schlüpfrig und dazu äußerst wendig in seiner Mobilität, daher mündet dieses beliebte Sprichwort. Wem unter der Leserschaft dieser kurze Ausflug in die Ozeanologie gefallen hat, gebührt Gratulation und Vorwarnung zugleich: Bereits jetzt habt ihr kognitiv mehr profitiert, als man von Red Notice je könnte.…

  • Hostage

    Hostage

    ★★★★

    Was Ben Foster hier abliefert, ist einfach unglaublich. Das muss eine der besten Interpretationen eines totalen Psychopathen aller Zeiten sein — und das in einem solch unscheinbar wirkenden Film wie diesem. Ohnehin hab ich die mittelmäßige Resonanz dieses Werkes nie verstanden. Sehr spannend inszeniert und geschrieben, angeführt von einer fähigen Regiearbeit und dazu noch mit tollen und innovativen Shots versehen. Einzig der Plot ist etwas überladen und teilweise konstruiert, aber das stört in seiner gekonnten Machart nur bedingt. Die Ernsthaftigkeit…

  • The Texas Chain Saw Massacre

    The Texas Chain Saw Massacre

    ★★★★½

    Diese Review in schöner auf Movie Space

    Die stählerne Hitze der texanischen Mittagssonne peitscht den harten Asphalt. Der Kadaver eines unschuldigen Armadillos schleicht sich unter die ersten Bilder. Inmitten der staubtrockenen Savanne klappert der Van unserer Protagonisten seinem Schicksal entgegen. Es soll ein klassischer Road-Trip werden, einer unter Freunden. Die Bühne ist gesetzt, das altbackene Szenario nimmt seinen Lauf. Hinter Tobe Hoopers Kultgeschichte ist ein düsterer und bizarrer Tiefpunkt in der kriminellen Historie Amerikas. Mit gerade mal 140.000 US-$ Kapital…

  • Halloween Kills

    Halloween Kills

    ★★★

    Diese Review in schöner auf Movie Space

    Die Süßigkeiten wandern von Beutel zu Beutel, das Blut fließt auf den sonst so friedlichen Straßen und die Leichen türmen sich. Für die Einwohner von Haddonfield - der unfreiwilligen Geburtsstätte einer düsteren Legende ‐ ist es beschlossene Sache: Das Böse stirbt heute. Das Schlachtfest, welches aus der Hand des berüchtigten Serienmörders Michael Myers eröffnet wird, geht mit Halloween Kills in die x-te Runde. Ja, man traut sich schon gar nicht mehr den vielen…

  • Neon Genesis Evangelion

    Neon Genesis Evangelion

    ★★★★★

    Normalerweise meide ich Serien. Sie treffen im Schnitt nicht meine Bedürfnisse, wenn ich mich in einer Fiktion verlieren möchte. Ich präferiere die komprimierte Form in Spielfilmlänge. Eine übergeordnete Storyline im typischen Maße verliert mit der Ausreizung über mehrere Episoden mein Interesse. Diese Ansicht vertrete ich seit Jahren und werde sie auch weiterhin vertreten. Erst Recht entsage ich dessen, Serien in mein Bewertungsschema hier bei Letterboxd aufzunehmen, da ich mit meinen Gedanken nicht auf einen gemeinsamen Nenner für eine dementsprechende Punktzahl…

  • Venom: Let There Be Carnage

    Venom: Let There Be Carnage

    Wenn ich das nächste Mal einen Film wie Venom: Let There Be Carnage sehen will, setze ich mich einfach auf die Toilette und scheiß einen aus.

  • Venom

    Venom

    ★★½

    Diese Review in schöner auf Movie Space

    Als im Jahre 2018 die ersten Bilder zu Venom mit der breiten Masse geteilt worden sind, war die Vorfreude immens. Vorher als einer der vielen vergessenswerten Randbösewichte exklusiv in Spider-Man 3 von Sam Raimi innerhalb der Filmwelt zu genießen, sollte der beliebte Symbiont aus den Marvel-Comics sein Können nun als eigenständige Figur in seinem eigenen Film unter Beweis stellen. Dem Hype gerecht werden konnte der Film jedoch nicht, ein ernüchterndes, pseudoepisches Action-Vehikel. Die…

  • The Last Execution

    The Last Execution

    ★★★

    Diese Review in schöner auf Movie Space

    Vergangene Epochen als Zentrum moralischer Tiefpunkte gelten als beliebter Schauplatz des verbitterten Konfrontationskinos. Welch Schrecken bereits durch zahlreiche Szenerien der Unterdrückung und Todesangst auf den Bildschirm gebannt worden ist, lässt sich längst nicht mehr an der Hand abzählen. Inmitten der konservativen Ideologie der politischen Überwachung und Kontrollierung des Volkes, setzt Nahschuss zu Zeiten der Deutschen Demokratischen Republik sein Pulver in eine eckige Kerbe. Basierend auf den unaussprechlichen Verbrechen der unterschlagenen Todesstrafe im Gerichtsvollzug…

  • Intrusion

    Intrusion

    ★★

    Diese Review in schöner auf Movie Space

    Trautes Heim, Glück zu zweit. Ein Motto, welches den Alltag des bereits zwölf Jahre verheirateten Ehepaares Meera (Freia Pinto) und Henry Parsons (Logan Marshall-Green) grundgestalten soll. Nach einer schweren Phase in ihrem gemeinsamen Leben, entscheiden sie sich für einen Neuanfang in Form eines Tapetenwechsels. Dank Henrys professioneller Hintergründe als erfolgreicher Bauunternehmer und Ingenieur realisiert sich das Pärchen eine hübsch eingerichtete und mit moderner Architektur aufbereitete Residenz im Radius einer abgelegenen Kleinstadt. Die eingekehrte…

  • Joshua and the Promised Land

    Joshua and the Promised Land

    Also wenn so das gelobte Land aussieht, bleibe ich lieber zu Hause.