RSS feed for Marc

Favorite films

Recent activity

All

Pinned reviews

More
  • Mission: Impossible - Fallout

    Mission: Impossible - Fallout

    ★★★★½

    Tom Cruise ist vielleicht der größte Filmstar aller Zeiten. Ich sage nicht, dass er der talentierteste ist, wobei er in den 80er und vor allem den 90er bewiesen hat, dass er mehr kann als nur Action. Cruise ist für mich in vielerlei Hinsicht einzigartig. Der Mann ist seit fast 40 Jahren im Geschäft und hat von seiner Strahlkraft kaum verloren. Cruise's Leidenschaft und Professionalität für das Medium Film ist jedes Mal zu spüren. Wenn Cruise einen Film macht, ist es…

Recent reviews

More
  • Gotti

    Gotti

    Wird dem Hype, so unglaublich schlecht zu sein, nicht gerecht. Primär ist “Gotti“ einfach langweilig, zäh, belanglos und dramaturgisch total vorhersehbar. Das war's dann aber auch schon. Travoltas Bemühungen sind ersichtlich, aber Vergebens.

  • Suspiria

    Suspiria

    ½

    Grundsätzlich sei mal gesagt, dass das hier nur meine Meinung ist. Niemand muss sich auf dem Schlips getreten fühlen (also außer Luca Guadagnino).
    Aber ich muss meinem Frust freien Lauf lassen. Ich habe fast jede Sekunde von “Suspiria“ gehasst. Die 152 Minuten sind Folter für meinen Körper gewesen. “Suspiria“ ist ein unglaublich nerviger Film geworden, der mich enorm gelangweilt hat und in wirklich jeder erdenklichen Hinsicht enttäuscht hat. Die Geschichte ist nicht nur belanglos und ziellos, die Charaktere sind allesamt…

Popular reviews

More
  • 2001: A Space Odyssey

    2001: A Space Odyssey

    ★★★★★

    Gesehen in der restaurierten 70mm Fassung von Christopher Nolan, im Savoy Kino in Hamburg, mit einem vollen Saal, der von der ersten bis zur letzten Sekunde fasziniert war. Und zu sehen, wie die Menschen anschließend noch gefühlt stundenlang über “2001“ diskutieren, ist einfach wundervoll.
    Ein unvergessliches Erlebnis für einen einzigartigen Film.
    Mehr geht nicht!

  • Overlord

    Overlord

    ★★★½

    Das hat Spaß gemacht. Inhaltlich natürlich völlig absurd und voller Logiklücken, aber zumindest wagt “Overlord“ mal was neues. Mal ehrlich, bei der Inhaltsangabe darf man nun wirklich kein “The Thin Red Line“ erwarten.
    Die Eröffnungssequenz ist großartig, überhaupt ist Julius Avery zweite Regiearbeit inszenatorisch wirklich gelungen. Eine tolle Atmosphäre, ein glaubwürdiges, detailreiches Weltkriegs Set, brachiale Action, solide CGI Effekte und tolle practical effects. Ein unverbrauchter Cast, unter anderem Wyatt Russell, der Sohn von Kurt Russell und Jacob Anderson haben mir…