Dune

Dune ★★★★★

Ein audiovisuelles Meisterwerk, das durch seine langsame, witzfreie Erzählweise nicht jeden gefallen wird.

Ich weiß nun, warum die letzten Marvelfilme nicht mehr so toll aussahen: Alle guten CGI Künstler wurden für Dune gebraucht. So ein optisch opulenten Film, der nicht nur in seiner handwerklichen Eleganz überzeugt, sondern auch am Set Design.
Die Raumschiffe, die Welten, die hier kreiert wurden, sieht man nicht alle Tage auf der großen Leinwand.

Wer die Dokumentation "Jodorowsky's Dune" gesehen hat, kann sich vorstellen wie viel Aufwand in Dune gesteckt werden kann. Gefühlt wurden Ideen von Jodorowsky's Vision übernommen, aber 100%ig sicher bin ich mir nicht. Kann auch sein das diese Designideen aus der Buchvorlage stammen und sich deswegen ähneln. Im Abspann hat Denis Villeneuve nicht Alejandro Jodorowsky gedankt, daher ist es vielleicht nur Wunschdenken von mir.

Eine ähnliche Wucht versprüht das Sounddesign. Die Gerätschaften hören sich realistisch an. Wenn es in den vereinzelten Actionsequenzen zu Explosionen kommt, dann scheppert es ganz gut. Und dann erst die Sequenz mit dem Sandwurm, die man aus dem Trailer kennt. Die kommt so viel krasser rüber.

Unterstützend für diese grandiosen Bilder ist der Soundtrack von Hans Zimmer. Allerdings glaube ich das der Score nicht ganz so gut ohne die Bilder funktioniert. Ihn muss ich mal im Dauerloop hören um das bewerten zu können.

Und dann kommen wir zum nächsten Punkt. Die Sandwürmer. In meinem Review von David Lynch's Dune habe ich geschrieben, das Maul der Sandwürmer gefällt mir nicht. Ich revidiere. Sieht doch klasse aus. Vor allem in den vereinzelten Sequenzen.

Die Geschichte lebt durch seine Charaktere. Jede Figur hat seine Daseinsberechtigung. Ihr Handeln bringt die Geschichte ins Rollen und trägt sie weiter. Im Gegensatz zum 1984er Dune von David Lynch ist es meiner Ansicht nach gut verständlich. Es liegt vielleicht auch daran, dass Denis Villeneuve in etwa der Zeit nur die Hälfte des Films erzählt. Für den Fall das dieser Film floppt, kann es sein, dass kein zweiter Teil kommt. Angeblich ist noch nichts in trockenen Tüchern. Dann bleibt für die junge Generation nur übrig entweder das über 1000-seitige Buch zu lesen oder die zweite Hälfte von David Lynch's Dune. Ich habe damit keine Probleme, aber da bin ich in der Minderheit.

Insgesamt der Beginn eines Sci-Fi-Epos in einer optisch nie da gewesenen Eleganz. Allerdings muss man die Art des Erzählens mögen.

Ich hadere schon die ganze Zeit mit mir, ob ich irgendeinen Kritikpunkt habe, aber ich finde irgendwie nichts, nur dass bisher der zweite Teil noch nicht sicher ist. Das treibt mich irgendwie mehr um.
Weil "The Suicide Squad" war zur Vorpremiere besser besucht als jetzt Dune und ist am Ende an der Kinokasse gefloppt. Ein zweiter Teil muss einfach kommen.

Mark013 liked these reviews