Blade Runner 2049 ★★★★★

Mit "Blade Runner 2049" gelingt Denis Villeneuve sein persönliches Magnum Opus, das sich einerseits mit der nötigen Ehrfurcht dem Kultfilm von 1982 nähert (und ihn vor allem nicht dekonstruiert), das aber andererseits den Mut beweist, neue Wege und Denkansätze zu verfolgen sowie die dystopische Parallelwelt gehörig zu modernisieren und um zahlreiche Facetten zu ergänzen. Fernab dessen, dass es sich um einen – wenn auch zugegebenermaßen beinahe elegisch inszenierten – audiovisuellen Rausch handelt, geht Villeneuve auch in narrativer Hinsicht neue Wege und präsentiert den Film gleichermaßen als eigenständiges Werk wie auch als Fortsetzung einer vor Dekaden begonnenen Geschichte.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2018/04/review-blade-runner-2049-film/