Bone Tomahawk ★★★½

S. Craig Zahler verknüpft in seinem Regie-Debüt "Bone Tomahawk" das Wesen eines klassischen Western mit einem gleichermaßen ernsten und brutalen Horrorfilm, wenn es auch seine Zeit dauert, bis schließlich und schlussendlich von einem Moment auf den anderen die sprichwörtliche Hölle losbricht. Atmosphärisch dicht und elegant gefilmt, empfiehlt sich Zahler gerade durch seine unangepasst-eigenwillige Inszenierung durchaus für weitere Werke, wenn dramaturgischer Feinschliff und eine gestraffte Laufzeit dem Film doch merklich gutgetan hätten.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2018/08/review-bone-tomahawk-film/