Buried ★★★½

Rodrigo Cortés offeriert mit "Buried – Lebend begraben" einen zweifelsohne hochspannenden Thriller, der seine Einzigartigkeit aus dem reduzierten Setting eines Kammerspiels zieht, derweil diese Kammer in dem Fall aus einem Sarg mit einzig Ryan Reynolds darin besteht, der hier zu darstellerischer Höchstform aufläuft. Wäre die Geschichte selbst nicht so generisch geraten und blieben die weiteren, lediglich über Telefon agierenden Figuren nicht so ausnehmend blass, könnte man von einem inszenatorischen Meisterwerk sprechen. Lohnenswert bleibt dieser ungewöhnliche Film dank seiner Konsequenz aber allemal.

Mehr gibt es unter:

medienjournal-blog.de/2018/04/review-buried-lebend-begraben-film/